Home Saarpfalz Blieskastel

Der TV Niederwürzbach ist kaum mehr zu stoppen

Niederwürzbach
Der TV Niederwürzbach ist kaum mehr zu stoppen
red
28. März 2017

Im vorletzten Heimspiel der Handball-Saarlandliga-Saison hatte der TV Niederwürzbach am vergangenen Samstag die HSG Ottweiler-Steinbach in der Würzbachhalle zu Gast. Die Gäste kämpfen in dieser Saison um den Klassenverbleib, der TVN um den Aufstieg. Beide Teams gingen ersatzgeschwächt in diese Partie. Wobei auf Seiten des TVN die Ausfälle von Yannick Pressmann und Sebastian Diener leichter zu kompensieren waren.

Wie zu erwarten, lag der TVN von Beginn an klar in Front und baute seinen Vorsprung über 5:1 in der 8. Spielminute durch Thorsten Bas auf 10:5 in der13. Minute durch Maxi Bölke aus. Ab der 15. Spielminute ließ der TVN zahlreiche klare Torchancen ungenutzt, was die Gäste aus Ottweiler wieder ins Spiel brachte. In der 25. Minute hieß es plötzlich 14:14 – und eine Überraschung schien sich anzubahnen. Der TVN schaffte es, zur Halbzeitpause eine knappe 16:15-Führung zu sichern.

In der Halbzeitpause hatte Trainer Christian Schöller wohl die richtigen Worte gefunden. Denn es kam ein sehr entschlossener TVN zur zweiten Halbzeit aufs Parkett. Dem TVN reichten zehn Minuten, um die Partie zu entscheiden. In der 41. Minute erzielte Johannes Leffer das 25:16 für den TVN und die Kräfteverhältnisse waren wieder gerade gerückt. Die erste Zehntore-Führung gelang Maxi Bölke in der 45. Minute zum 28:18. Auf Grund des deutlichen Spielverlaufes schaltete der TVN in der Abwehr einen Gang zurück und ließ einige leichte Gegentreffer aus dem Rückraum zu. Das änderte aber nichts mehr am klaren Spielverlauf. Ohne unnötige Kräfte zu vergeuden, sicherte sich der TVN mit 35:25 die beiden Punkte und hat nach wie vor die besten Karten im Titelkampf. Beste Schützen aufseiten des TVN waren Thorsten Bas und Maximilian Bölke mit jeweils neun Toren. Am kommenden Freitag kommt es zum Kräftemessen bei der HG Saarlouis 2. Mit einem Auswärtssieg wäre die Meisterschaft dem TV Niederwürzbach kaum noch zu nehmen. Es würde eine Aufstiegsrunde zur Oberliga folgen, an der der TVN teilnehmen will.

Die SGH St. Ingbert hat hingegen verloren. Und das mit 26:27 bei der HF Illtal II äußerst knapp. 200 Zuschauer in der Sporthalle Uchtelfangen sahen ein spannendes Spiel, in dem die SGH bis zur 58. Minute noch in Führung lag. Doch Moritz Dörr und Marcel Becker drehten das Spiel in den letzten zwei Minuten zugunsten der Illtaler. Beste Schützen aufseiten der SGH waren Ralf Wilhelm und Michael Bauer, die jeweils sechs Mal trafen. Die SGH steht nun auf Platz sechs der Tabelle.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort Saarpfalz:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN