Home Saarpfalz Homburg

Das Premierenfieber bei der Theatertruppe steigt

Jägersburg
Das Premierenfieber bei der Theatertruppe steigt
Markus Hagen
9. März 2017

Die Akteure des FSV Jägersburg zeigen an vier Abenden im April ihren neuen Schwank „Onkel Hubbi wird's schon richten!“.
Für humorvolle Spannung mit viel Aktion und Witz sorgt das Theaterensemble des FSV Jägersburg bei den vier Aufführungen des Dreiakters „Onkel Hubbi wird's schon richten“ vom 1. bis 8. April. Foto: Hagen
Für humorvolle Spannung mit viel Aktion und Witz sorgt das Theaterensemble des FSV Jägersburg bei den vier Aufführungen des Dreiakters „Onkel Hubbi wird's schon richten“ vom 1. bis 8. April. Foto: Hagen

Noch gibt es Karten für die vier Aufführungen der Theatergruppe des FSV Jägersburg für den Dreiakter „Onkel Hubbi wird's schon richten! oder Alter schützt vor Torheit nicht“ von Beate Irmisch. Nach der Premiere im Großen Saal des FSV-Sport- und Kulturheims im Alois-Omlor-Sportzentrum am 1. April, 20 Uhr, finden am 2. April (18 Uhr), sowie am Freitag, 7. April, und Samstag, 8. April (Beginn jeweils 20 Uhr) drei weitere Aufführungen statt. „Auch diese Aufführungen werden schnell ausverkauft sein. Daher rate ich jedem Interessenten, sich rechtzeitig mit Karten einzudecken“, erklärt Dieter Kornbrust, der Leiter der Theatergruppe des FSV Jägersburg. Seit vielen Jahren sind alle Vorstellungen restlos ausverkauft. 110 Plätze werden jeweils auch diesmal angeboten.

Die Vorstellungen des FSV Jägersburg erfreuen sich seit vielen Jahren einer großen Beliebtheit. Dieter Kornbrust weiß, was den Gästen seiner Theatergruppe am besten gefällt. „Humorvolle volkstümliche Schwanks kommen immer sehr gut an“, sagt er. Im Herbst des vergangenen Jahres hat er den Dreiakter von Beate Irmisch ausgesucht. Gemeinsam mit Regisseurin Carmen Becker traf sich das 14-köpfige Theaterensemble schon bald zu den ersten Leseproben. Dann ging es auf der Bühne im großen Saal des FSV-Kulturheimes richtig zur Sache. „Die Bühnenarbeit haben wir diesmal intensiviert, weil es im Stück wirklich turbulent zugeht“, meint Kornbrust, der in die Rolle des Hubert Dreifuß, alias Onkel Hubbi, schlüpft.

Zum Inhalt: Bei den Dinkelkorns tobt der Bär. Nach durchzechter Nacht in der Bango-Bängo-Pobar verursachen Onkel Hubbi und sein Neffe Stefan (Darsteller Steffen Bubel) einen Unfall. Sie demolieren mit dem Auto nach ihrer Heimkehr den Vorgarten von Else Wachtel (Ute Cordes), Onkel Hubbis Sandkastenliebe. Sie können aber unerkannt entkommen. Das Fatale an der Geschichte ist aber, dass Fahrer Hubbi keinen Führerschein hat und Wachtmeister Ede (Dirk Wilhelm) bei der nächtlichen Tour mit dabei war. Auch Bäckermeister Heinz Dinkelkorn (Jörg Simon) wird mit diesem Fall konfrontiert werden. Zudem steht ihm eine knifflige Steuerprüfung ins Haus. Schließlich tauchen Rosina Gierlundi (Judit Volz), die Geschäftsführerin der Bar, und die strenge Prüferin vom Finanzamt Rosalie Gierschlund (Jamina Wilhelm) auf. Das Chaos ist perfekt! Die letzten Proben bis zur Premiere laufen auf Hochtouren. Dieter Kornbrust ist mit dem Stand der Aufführung hochzufrieden. „Es klappt bereits alles vorzüglich.“ Die Hochspannung und Vorfreude bei den Mitglieder des FSV-Theaterensembles ist riesengroß.

So auch bei Ingrid Volz. Mit 76 Jahren ist sie die älteste Schauspielerin beim FSV Jägersburg. „Vor vier Jahren wurde ich beim Witzeerzählen in geselliger Runde an einem Abend gefragt, ob ich Lust habe, Theater zu spielen“, erzählt die Waldmohrerin. Sie wurde daraufhin Mitglied im Ensemble der Waldmohrer Theatergruppe ,,Kreamief“. Der FSV Jägersburg wurde auch auf sie aufmerksam, und seit zwei Jahren ist Ingrid Volz nun auch in der FSV-Theatergruppe aktiv dabei. „Zeitlich ist das kein Problem. Im April spiele ich beim FSV Jägersburg und im Herbst stehe ich dann in Waldmohr auf der Bühne“, ist das Theaterspiel für die Rentnerin mehr als nur ein Stück Lebensqualität.

Kartenvorverkauf bei der Familie Emser, Telefon (0 68 41) 7 83 75.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN