Home Saarpfalz Mandelbachtal

„Einfach eine geile Veranstaltung“: 5. Heggestorze-Crosslauf in Heckendalheim: Veranstalter mit Resonanz sehr zufrieden

Heckendalheim
„Einfach eine geile Veranstaltung“
5. Heggestorze-Crosslauf in Heckendalheim: Veranstalter mit Resonanz sehr zufrieden
Stefan Holzhauser
28. September 2016

Für die 350 Starter war der Heggestorzelauf am Sonntag wieder nicht nur eine ungewöhnliche sportliche Herausforderung, sondern vor allem ein großer Spaß. Das galt zwischen Heu und Schlamm auch für Schneewittchen und ihre Zwerge.
Massenandrang am Schlammloch: Bei strahlendem Sonnenschein nahmen am Sonntag insgesamt 350 Läufer am Heggestorzelauf in Heckendalheim teil. Fotos: Stefan Holzhauser
Massenandrang am Schlammloch: Bei strahlendem Sonnenschein nahmen am Sonntag insgesamt 350 Läufer am Heggestorzelauf in Heckendalheim teil. Fotos: Stefan Holzhauser

Am Sonntag um 9.15 Uhr auf dem Dorfplatz in Heckendalheim: Obwohl der Heggestorze-Biosphären-Crosslauf erst in einer dreiviertel Stunde gestartet wird, ist der Platz bereits gut gefüllt. Es ist die fünfte Veranstaltung, seit der Lauftreff selbstständig ist, und die sechste insgesamt. Ins Auge fallen direkt zwei kostümierte Laufgruppen – das Schneewittchen mit den sieben Zwergen und lustige Pantomime. Bei den Zwergen wird schon einmal vorgeglüht. „Hallo, wir kennen uns noch nicht. Ich bin der Peter, du darfst Schneewittchen zu mir sagen“, stellt sich Peter Richter aus St. Ingbert laut lachend vor.

 

Die lustige Gruppe ist bereits zum vierten Mal am Start. Zunächst stellte man sich als Elfen verkleidet der schlammigen Herausforderung im Gelände, dann im Dirndl-Kostüm und vor einem Jahr als Panzerknacker. „Jetzt sind wir die geilen Zwerge mit dem geilen Schneewittchen. Sportlich können wir eh nichts reißen. Von daher ist ein schönes Kostüm hier die einzige Chance für uns, im Rampenlicht zu stehen“, meint Richter. Die neuen Kostüme werden immer aus einer Sektlaune heraus bestimmt. Zur Gruppe gehören sogar Läufer aus Mexiko und Indien. Ein Freund ist extra aus China angereist, um Schneewittchen und Co. beim Bezwingen der insgesamt 19 Hindernisse lautstark anzufeuern. „Das ist einfach eine geile Veranstaltung, in der für uns ganz klar der Spaß im Vordergrund steht“, sagt Richter, um am Bierstand rechtzeitig vor dem Start noch einmal Nachschub zu ordern.

 

Einige Meter weiter stehen die Pantomime gerade in der immer länger werdenden Anmeldeschlange. „Wir sind die Dancing Queens aus Heckendalheim und präsentieren jedes Jahr ein anderes Kostüm“, stellt Nicole Ihl die Gruppe vor. Ihr Mann Wolfgang spielt wie die Söhne Fußball. Im Jahr davor gingen die Damen als Pippi Langstrumpf verkleidet auf die Strecke, davor als Hexen und Dancing Queens. An der Fastnacht tritt die Gruppe bei Veranstaltungen auf. „Jetzt sind wir nur noch darauf gespannt, ob unsere weiße Farbe im Gesicht den ganzen Lauf übersteht – aber wahrscheinlich ist der Lack schon am ersten Batschloch ab“, glaubt Ihl.

 

Die Organisatoren haben die ganze Nacht durchgearbeitet, um sämtliche Hindernisse und Schikanen rechtzeitig fertigzubekommen. Unterwegs gibt es sieben Batschlöcher, hinzu kommen Heuhindernisse, Slackline und viele weitere Schikanen. Kurz vor der Ziellinie ist noch ein Container mit Schaumbad zu durchqueren.

 

Dieses Mal gibt es gegenüber 2015 vier Hindernisse mehr. „Wir haben 350 Starter. Letztes Jahr hatten wir zusammen mit dem separaten Kinderlauf am Tag davor zwar 100 Anmeldungen mehr. Nun gibt es aus organisatorischen Gründen nur noch einen Lauftag. Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden“, sagt der Vorsitzende der Heggestorze, André Schmelzer.

 

Bei den Frauen über 6,8 Kilometer siegte die 15-jährige Julia Threm aus Merchweiler in 47:45 Minuten, bei den Männern David Bohleb (RSC Zweibrücken, 42:29). Über 15 Kilometer gewannen Matthias Hecktor (TuS Heltersberg/45:24) und Jessica Kammerer (58:34). Jarno Köhler (12) von der DJK-SG St. Ingbert, Dritter der Kurzdistanz, sagte treffend: „Die Batschlöcher waren besonders gut.“ Und man sah es ihm an.

 

meisterchip.de

 






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort Saarpfalz:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN