Home Merzig-Wadern Losheim am See

Der Naturrasenplatz rückt immer näher

Rissenthal
Der Naturrasenplatz rückt immer näher
Erich Brücker
13. März 2017

Viel Euphorie herrschte auf der Jahreshauptversammlung bei den Mitgliedern des Sportvereins Rissenthal. Ein großes Thema dort: der geplante Rasenplatz.
Das vollständig renovierte Clubheim des SV Rissenthal. Foto: Brücker
Das vollständig renovierte Clubheim des SV Rissenthal. Foto: Brücker

Einerseits gab die Nominierung von zwei Herrenmannschaften nach einer Dursttrecke von neun Jahren zu großer Freude Anlass. Das andere große Thema ist die Aussicht auf einen neuen Rasenplatz, damit der weitere Spielbetrieb der aktiven Mannschaften, der Jugend sowie bei den Frauen und den Alten Herren auf einem ordentlichen Sportplatz längerfristig gesichert ist. Auch die in Eigenleistung erbrachte Renovierung des Clubheimes trug zur allgemeinen Zufriedenheit bei.

Die Neuwahl des Vorstandes sowie ein Rückblick auf die jüngsten Jahre komplettierten die Versammlung. Im Rückblick dankte die bisherige zweite und künftige erste Vorsitzende Birgit Philippi ihrem Vorgänger Torsten Kluding für seine Arbeit, vornehmlich dafür, dass der Herrenspielbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Sie bedauerte, dass er wegen beruflicher Gründe sein Amt niederlegen musste. Veranstaltungen wie das Fest zum 60-jährigen Bestehen waren erfolgreich, berichtete Schriftführer Paul Becker. Auf Anhieb hat die neu gemeldete Herrenmannschaft in der Kreisliga A Untere Saar den sechsten Tabellenplatz erreicht, betonte Spielleiter Oliver Schäfer. Für die laufende und nächste Saison stehen Thomas und Michael Schäfer als Spielertrainer auf der Kommandobrücke, er selbst zeichnet für die zweite Mannschaft verantwortlich. Dazu trägt eine Alte-Herren-Mannschaft in Spielgemeinschaft mit der SSV Oppen Freundschaftsspiele aus.

Jugendleiterin Marion Meiß gab an, dass 13 Mädchen im B-Juniorenalter dem runden Leder nachlaufen. Ein Dankeschön gab es für Rudi Preuß und Birgit Philippi für gute Trainerarbeit. Die Frauenmannschaft spielt ebenfalls in Spielgemeinschaft mit der SSV Oppen und gehört der untersten Liga an. Ehrenamtsbeauftragter Ernst Lehnen berichtete mit Stolz, dass die Zahl der Mitglieder um 34 auf den Höchststand von 147, davon 36 weibliche Mitglieder, gewachsen sei. Zudem hat der Verein 15 Ehrenmitglieder.

Die Sanierungsarbeiten am Clubheim, das zu einem Schmuckstück geworden sei, wurden mit Beifall bedacht. Hier haben Winfried Becker, Hilmar Britz, Guido Hess, Reinhold Hoff, Alfred Jager, Ernst und Raimund Lehnen viel Freizeit und handwerkliches Geschick für die Verputz- und Malerarbeiten an der Vorderfront mit Einsetzen neuer Fenstern eingebracht. Dazu wurden die Heizungs- und Sanitäranlagen überarbeitet, die Elektroleitungen erneuert und weitere Geräte angeschafft. Kassierer Markus Franzen konnte einen gesunden Kassenstand präsentieren. Auf Vorschlag der Kassenprüfer Erich Müller und Karl-Heinz Braun wurde der Kassierer samt Vorstand entlastet. Satzungsänderungen wurden ebenfalls beschlossen. Die Neuwahl des Vorstandes (siehe Info) ging zügig über die Bühne.

Alfons Emge berichtete, dass nunmehr über ein Jahr die Arbeiten zur Planung und Finanzierung eines grünen Naturrasenplatzes andauern. Im Mai 2016 erfolgte nach Einholung sämtlicher Gutachten und Angebote eine Präsentation vor den eigenen Mitgliedern, im September wurde der Gemeinde Losheim mit Bürgermeister Lothar Christ das Projekt vorgestellt, im November der Sportplanungskommission. Mittlerweile liegen der Gemeinde alle erforderlichen Unterlagen vor. Der Ortsrat hatte im Dezember 2016 einen Zuschuss von 105 000 Euro beantragt. Ein kleiner Teil der Bausumme wurde im Januar durch den Haupt-, Finanz- und Personalausschuss zugesagt. Weitere Gelder soll der Haushalt 2017/2018 der Gemeinde zur Deckenerneuerung enthalten.

 

Zum Thema:

 

Der neue Vorstand des SV Rissenthal Gewählt wurden: Birgit Philippi (1. Vorsitzende), Marius Meiß (2. Vorsitzender), Markus Franzen, Max Portz (1. und 2. Kassierer), Paul Becker, Rouven Tost (1. und 2. Schriftführer), Alfons Emge (Vereinsmanagement), Marion Meiß (Jugendleiterin), Oliver Schäfer (Spielausschussvorsitzender), Ernst Lehnen (Ehrenamtsbeauftragter), Matthias Becker (Bauangelegenheiten).






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort Merzig-Wadern:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN