Home Merzig-Wadern Wadern

Ein „Hollywood Movie“ in Wadern: Die Filmfreunde der Lichtspiele Wadern bieten großes Kino und viel mehr

Ein „Hollywood Movie“ in Wadern
Die Filmfreunde der Lichtspiele Wadern bieten großes Kino und viel mehr
dst
21. Februar 2017

Bei der Aktion "Theatersport" ist Improvisation angesagt. Den Akteuren macht es sichtlich Spaß. Foto: Filmfreunde Wadern
Bei der Aktion "Theatersport" ist Improvisation angesagt. Den Akteuren macht es sichtlich Spaß. Foto: Filmfreunde Wadern

Sie waren angetreten, das altehrwürdige Lichtspielspielhaus ihrer Stadt zu retten. Ihr Waderner Kino, das ihnen über 90 Jahre lang, generationenübergreifend spannende, gruselige, kuschelige und monumentale Stunden beschert hatte, war im August 2011 am Ende. Ein rein wirtschaftlich orientierter Kinobetrieb hatte soeben das Handtuch geworfen. Doch die Waderner wollten die Schließung nicht einfach so hinnehmen. Eine Machbarkeitsstudie wurde erstellt. Ergebnis; ein Verein sollte es richten. Die Gründung erfolgte nicht lange danach. Bereits am 29. Mai 2012 war es soweit. Der „Filmfreunde der Lichtspiele Wadern“ schickte sich an, der moderneren Konkurrenz ein eigenes Konzept entgegen zu setzen.

 

Quo vadis, altes Haus?

Bald waren Ideen gesammelt, wie das Lichtspielhaus zukünftig finanziell und programmatisch im neuen, alten Glanz würde erstrahlen können. Denn eins war klar; es sollte schon etwas Besonderes werden.

 

„Nur ein weiteres High-Tech-Kino unter anderen zu präsentieren, das wollten wir nicht“, gibt Hanns Peter Ebert, der Vorsitzende, die Meinung aller Mitglieder wieder. „Das hätten wir erstens auch finanziell nicht stemmen können, zweitens wäre es dem Haus auch nicht würdig gewesen.“ Denn auf der Agenda stand ja eben der Erhalt der kuscheligen, beinahe privaten Filmhausatmosphäre mit dem gewissen Hauch der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Ein bisschen Nostalgie durfte es dann ja schon sein.

„Auch was das Programm betrifft, hatten wir andere Vorstellungen. In unserem Haus sahen und sehen wir nicht nur die Seite der Unterhaltung und schon gar nicht die der rein kommerziellen Ausrichtung, vielmehr sollte es ein filmkulturell anspruchsvolles Programm sein, das in Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendeinrichtungen auch einen Bildungsauftrag erfüllen kann.“

Mit den Aktionen „Kreiskinderino“, „Der besondere Film“, „Kirche im Kino“ und „Schulkino“ wird der Verein diesem selbst gesetzten Anspruch gerecht. Und mehr noch; Inzwischen sind weitere kulturelle Kostbarkeiten dazu gekommen, die sich über die Grenzen von Wadern größter Beliebtheit erfreuen.

 

Standardspieltage am Wochenende

So findet am 18. Mai bereits die dritte Auflage eines Poetry-Slam Wettbewerbes statt, bei dem poetische Texte in einer Art Sprechgesang vorgetragen werden. Zum vierten Mal werden im Laufe des Jahres die Improvisationskünstler des „Theatersport“ aus Trier ihren Wettbewerb Improstar im Lichtspielhaus starten. Hier werden die Darsteller ins kalte Wasser geworfen, müssen in zufällig zusammen gestellten Teams unterschiedlichste Szenen bespielen, was oft chaotisch, immer aber für den Zuschauer äußerst belustigend ausfällt.

 

Ein besonderes Schmankerl zuletzt war ein Gesangsprojekt der Kreismusikschule St. Wendel, die eine gekonnte Mischung aus beliebten UFA-Schlagern und Filmmelodien auf die Bühne zauberte.

Und da ist dann auch die Nostalgie wieder, die den Filmfreunden so am Herzen lag, als sie sich aufmachten, ihr Filmspielhaus irgendwie zu retten. Sie haben es geschafft. In nur fünf Jahren. Und sie haben etwas ganz Besonderes daraus gemacht.

 

Zum Thema:

 

Auf einen Blick Infos zum Kinoprogramm und zu den Events: Lichtspiele Wadern Tel. (06871) 50 71 18 Im Internet: www.lichtspiele-wadern.de Filmfreunde der Lichtspiele Wadern Tel. Hanns Peter Ebert (Vors.) (06871) 50 23 18 Im Internet: www.filmfreunde-wadern.de




Weitere Themen aus dem Ressort Merzig-Wadern:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN