Home Merzig-Wadern Weiskirchen

Fußball-Landesliga: Weiskirchen rückt an die Spitze heran

Weiskirchen
Fußball-Landesliga: Weiskirchen rückt an die Spitze heran
David Benedyczuk
6. Dezember 2016

Heimlich, still und leise haben sich die Landesliga-Fußballer des SV Weiskirchen nach oben gepirscht. Am Sonntag rang die Elf des Spielertrainerduos Steffen Schommer/Marc Lauer den Ligazweiten SF Hüttersdorf mit 3:2 (2:1) nieder und überwintert mit 31 Punkten auf dem starken vierten Tabellenplatz. „Wir haben uns stetig weiterentwickelt. Von daher kommt das für mich gar nicht so überraschend“, sagt Lauer, der beim SVW das Tor hütet. Das liegt vor allem an der Heimstärke, die auch Hüttersdorf zu spüren bekam. Es gelang bereits der siebte Heimsieg in Folge. Nach dem 0:1 (15.) sorgte Peter Lauer, der Bruder von Weiskirchens Trainer, vor 200 Zuschauern mit einem Doppelschlag vor der Pause für die Wende. Erst verarbeitete er eine Außenristflanke von Tomasz Dziadzik mit der Brust (44.). Nur Sekunden später legte er zum 2:1 nach – und er war es auch, der mit seinem drittem Tor des Tages und 15. Saisontreffer das vorentscheidende 3:1 erzielte (76.).

Mit einem späten 2:2 musste sich der FC Noswendel Wadern beim SV Düren-Bedersdorf begnügen, überwintert aber dennoch auf Rang eins. Torjäger Sven Schwindling brachte den Primus per Doppelschlag und seinen Toren 23 und 24 mit 2:0 in Führung (36./37.), erst in der Nachspielzeit gelang Dürens Alessandro Carretta das 2:2. Der FCN liegt nun drei Punkte vor Hüttersdorf, Weiskirchen folgt sechs Punkte dahinter – und wird wohl ähnliche Wege wie Noswendel Wadern gehen. Am Samstag entscheiden die Mitglieder des SV Konfeld über eine Fusion mit dem SVW, der der Gründung des SV Weiskirchen-Konfeld schon zugestimmt hat.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort Merzig-Wadern:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN