Home Neunkirchen Ottweiler

In der Landesakademie fand ein Schülerkonzert mit dem Schlagzeuger Michael Gärtner statt.

Ottweiler
Groovige Abwechslung vom Schulalltag
8. September 2017

In der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung waren am Montagvormittag 140 saarländische Schüler/innen zu Gast, um einen Einblick in die faszinierende Welt des Schlagzeugs zu bekommen.
Bild

In der Landesakademie fand ein Schülerkonzert mit dem Schlagzeuger Michael Gärtner statt. Aber ein gewöhnliches Konzert war es nicht. Hinsetzen und nur zuhören – Fehlanzeige. Die Kinder wurden aktiv mit eingebunden. Gleich zu Beginn bildeten alle gemeinsam ein großes Schlagzeug: mit den Geräuschen „BUMM“, „TS“ und „TSCHAK“ imitierten sie ein Drumset und groovten sich für die kommende Stunde rhythmisch ein.
Michael Gärtner ist Schlagzeuger und Pauker bei der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Schon als 5-Jähriger trommelte er auf allem, was Geräusche machte: „Ich war fasziniert von den Geräuschen und Rhythmen“. Diese Faszination ist auch heute noch spürbar. Er spielte dem jungen Publikum verschiedene Instrumente vor: Drumset, kleine Trommel, Pauke oder sogar eine afrikanische Djembe. Schon beim ersten Hören wurde klar, dass Trommel nicht gleich Trommel ist. Und auf dem Marimbaphon, einem großen Instrument mit Klangstäben und unterschiedlich langen Resonanzröhren spielte er sogar ein vierstimmiges Lied mit Melodie und Begleitung. Kurze Videobeiträge gaben zusätzlich Eindrücke von Trommeln und Schlaginstrumenten anderer Kulturen. Von einigen Schülerinnen und Schülern war Kreativität gefordert, als sie auf der Bühne mit verschiedenen Instrumenten einen Sketch nachahmen durften: schlackernde Knie, Herzklopfen oder ein Schlag auf die Schenkel. Bei einem kleinen Quiz sollten sich die Schulklassen beraten. Die Frage: wie viele Schläge hat ein Trommelwirbel pro Minute? 350, 800 oder sogar 1.000? Nein, ganze 4.800 Schläge sind es. Die Siegerklasse bekam eine CD geschenkt. Doch nicht nur diese nahmen die Kinder mit nach Hause. Sie haben bei dem Schülerkonzert viel gelernt, unterschiedliche Instrumente kennengelernt und sogar selbst ausprobieren dürfen.
Die Landesakademie bietet diese Kinder- und Schülerkonzerte in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung und Kultur mehrmals im Jahr an. Die Konzerte sind pädagogisch aufgearbeitet und widmen sich unterschiedlichen Themen. Neben Musikern der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern sind auch das Saarländische Staatsorchester, die Jugendformation JazzTrain oder das Landes-Jugend-Symphonie-Orchester regelmäßig zu Gast.

Die nächsten Termine:
„Der Hüpfstern“ - eine musikalische Sternenreise
Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern führen "Der Hüpfstern" auf, ein Märchen mit Musik von Ulrike Hein (Text und Bilder) und Frank Zabel (Musik). Die erzählte Geschichte dreht sich um das Thema "Einschlafen". Durch eine Erzählerin sowie passend unterlegte Bilder ist das Konzert besonders für Kinder aus der Kita und der Klassenstufen 1 und 2 geeignet.
2 Termine: 11.12.2017, 8.30 - 9.30 Uhr und 10 - 11 Uhr

JazzTrain
JazzTrain ist die Landes-Schüler-Bigband des Saarlandes. Das Konzert wird kurzweilig moderiert von den beiden Leitern Frank Hahnhaußen und Matthias Ernst. Inhalte des Konzertes sind der Aufbau und die Sections der Bigband und die Geschichte des Swing. Die Schüler/innen lernen die Instrumente der Bigband sowie verschiedene Stile des Jazz kennen. Besonders geeignet für Kinder ab der 5. Klasse.
Termin: 14.12.2017, 10-11 Uhr

Interessierte Schulklassen und Kitagruppen können sich bei der Projektleiterin der Landesakademie, Eva Molter anmelden (molter@la-ottweiler.de, Tel.: 06824 / 30 290 33)




Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN