Home Neunkirchen Spiesen-Elversberg

Musikalischer Abend des Pensionärvereins 1895 Elversberg

Musikalischer Abend des Pensionärvereins 1895 Elversberg
Pensionärverein 1895 Elversberg
24. Mai 2017

Zu seinem schon traditionellen jährlichen Musikalischen Abend hatte der Pensionärverein Elversberg diesmal die Bergmusikanten der Saarländischen Bergkapelle eingeladen. Walter Schommer konnte unter den etwa 250 Besuchern insbesondere Bürgermeister Reiner Pirrung, den Beigeordneten Dieter Kreuter, Patrick Wehrle als Kulturbeauftragten der Gemeinde, den Vorsitzenden der Bergmusik Hans Georg Schmitt sowie deren Geschäfts-führerin Tina Schmitt begrüßen.

Eröffnet wurde unter der Leitung von Bundesmusikdirektor Bernhard Stopp, der auch die Moderation übernahm, mit der Bergmusikantenpolka von Hermann Kahlenbach. Es folgte der Egerländer Bergmusikantenmarsch von Ernst Mosch, in dessen Stil auch überwiegend die Bergmusikanten spielen.

Mit „Neue Wege“ von Martin Scharnagel soll auch an die Veränderungen der Bergkultur erinnert werden. Weitere Programmpunkte waren die Kuschel-Polka und Kuschel-Walzer von Peter Schad, die Borsicka-Polka (Josef Repa) und die Rentner-Polka von Adam Hudec. Der Textilaku-Marsch wurde von Karol Pádivy den Textilarbeiterinnen in der Tschechoslowakei gewidmet. Nach der Pause wurde „Ein Denkmal für die Blasmusik“ von Michael Kuhn gesetzt.

In Anlehnung an ein Kinderlied folgte die Butzelmann-Polka von Franz Watz und sein „Böhmisches Märchen“. Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt der Solisten Holger Zapp und Tina Schmitt mit Klarinetten-Kapriolen von Willi Löffler. Bei dem Bravourstück „Frankonická (Rudi Fischer) waren alle Register gefordert. Nach Tuthorn Jenka von Gert Jahns folgte noch „Wenn the Saints Polka spielen“, eine Adaption mit Dixiland-elementen von Geert Sprick.

Offizielle beendet wurde das Konzert mit dem traditionellen Steigermarsch von Hans Gerd Klesen. Das Publikum belohnte die Leistung der Musiker mit stehenden Ovationen und forderte noch eine Zugabe. Mit „Guten Abend, gute Nacht …“, begleitet von der Sängerin Julia Christina, die zur Freude der Zuhörer einige weitere Lieder wie „Wir sind die Kinder der Egerlande“ beisteuerte, verabschiedeten sich die Bergmusikanten und ihre Sängerin von einem begeisterten Publikum.


Walter Schommer bedankte sich bei den Musikern für einen sehr gelungenen Abend und bei den Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre, bei seinen Vorstandskollegen und Helfern sowie den Besuchern für Ihr zahlreiches Erscheinen.


Reiner Herrlinger






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN