Home Regionalverband Dudweiler

Ju-Jutsu-„Schwergewicht“ gibt sein Wissen dem Nachwuchs weiter

Dudweiler
Ju-Jutsu-„Schwergewicht“ gibt sein Wissen dem Nachwuchs weiter
red
28. Januar 2017

Die Teilnehmer und ihre Betreuer im Gruppenbild Foto: Verein
Die Teilnehmer und ihre Betreuer im Gruppenbild Foto: Verein

Jüngst fand in der Sporthalle der Ju-Jutsu-Abteilung der DJK Dudweiler das erste große Event im neuen Jahr statt. Mit Michael Korn, Träger des 7. Dans, Bundestrainer und Vizepräsident Jugend im Deutschen Ju-Jutsu-Verband (DJJV), kam ein echtes Ju-Jutsu-„Schwergewicht“ ins Saarland, um mit mehr als 40 Kindern und Jugendlichen zu trainieren, wie der Verein meldet.

Zuerst kamen die „Kleinen“ (6 bis 11 Jahre) auf ihre Kosten, dann waren die Jugendlichen (12 bis 18 Jahre) an der Reihe. Verstärkung auf der Matte erhielt Michael Korn von dem aus seinem Amt scheidenden Landesjugendreferenten Marc Seel, seinem ebenfalls ausscheidenden Stellvertreter Andreas Meinerzag sowie Nadja Roth und Angelika Wegel. Für Marc Seel war es der letzte Bundesjugendlehrgang, jedoch weiß er, dass sein Amt mit Melanie Leidinger, die ebenfalls tatkräftig auf der Matte mithalf, in guten Händen ist.

Insgesamt war der Lehrgang ein voller Erfolg. Für das leibliche Wohl war dank zahlreicher Kuchen- und Getränkespenden sowie dank fleißiger Helfer, vor allem aus den Reihen der DJK Dudweiler, gesorgt.

Viele Eltern zeigten sich sichtlich beeindruckt von dem Erfahrungsschatz Michael Korns, der es schaffte, den Kindern selbst eine schwierige Technik wie den freien Fall spielerisch zu vermitteln und bestimmt auch so manchen Kindertrainer inspirierte. Anhand der vielen Autogramme, die sich die Kinder von Michael Korn anschließend auf ihre Gürtel geben ließen, konnte man sehen, dass auch ihnen der Lehrgang gefallen hat, wie die Veranstalter schreiben.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN