Home Regionalverband Friedrichsthal

Heimat- und Verkehrsverein peilt Festivitäten an

Friedrichsthal
Heimat- und Verkehrsverein peilt Festivitäten an
red
24. März 2017

Das ist der neue Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins. Foto: Verein
Das ist der neue Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins. Foto: Verein

Bei der Mitgliederversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins im Schützenhaus standen auf der Tagesordnung – neben Geschäfts- und Kassenbericht – vor allem die Wahlen zum Vorstand. Die Leitung der Sitzung übernahm als Versammlungsleiter Manfred Plaetrich. Er dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit.

Nach der Feststellung, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde, beantragten die Kassenprüfer Harald Hauch und Werner Loos, dem Vorstand Entlastung zu erteilen. Diesem Vorschlag folgte die Versammlung einstimmig. Einzig die bisherigen Vorstandsmitglieder enthielten sich ihrer Stimme.

Bei der anstehenden Wahl des Vorsitzenden wurde Bürgermeister Rolf Schultheis einstimmig erneut das Vertrauen ausgesprochen. Er dankte für das Votum und übernahm die Sitzungsführung. Sein Stellvertreter ist weiterhin Josef Koch, er wurde ebenso einstimmig gewählt. Neu im Vorstand ist Jasmin Koch, sie wird zukünftig die Aufgaben der Geschäftsführung abdecken. Günter Struttmann wurde einstimmig in seinem Amt als Kassierer bestätigt. Als Schriftführer unterstützt Stefan Düster die Arbeit des Vereins. Das Amt des Pressereferenten liegt auch weiterhin in den Händen von Christian Jung. Als Beisitzer mit besonderen Aufgaben wurden Manfred Hahn, Peter Bickelmann, Peter Bär, Christiane Wagner und Olaf Schulz jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt.

Als Kassenprüfer stellten sich wieder Harald Hauch und Werner Loos zur Verfügung, sie wurden ebenso einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Rolf Schultheis dankte dem bisherigen Vorstand für sein großes Engagement für den Heimat- und Verkehrsverein und betonte, dass er sich für die kommenden Herausforderungen mit dem neu gewählten Vorstand auch personell bestens gerüstet sieht.

Der Heimat- und Verkehrsverein will in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Organisationen, voraussichtlich am 5. August (Samstag), zu einem Fest an das ehemalige Bürgerhaus in Maybach, dem neuen Standort des Landesfeuerwehrverbandes, einladen. Ende August könnte laut Vorstand auch noch ein großes Fest auf dem Hoferkopf hinzukommen. Hier hat sich der Karnevalsverein „Die Kneisjer“ um das vom Saarländischen Rundfunk ausgeschriebene dreitägige „Dorffest“ beworben.

Die Bewerbung soll bereits die erste Hürde erfolgreich genommen haben. Das Projekt kann jedoch nur geschultert werden, wenn alle Kräfte der Stadt, somit auch der Heimat- und Verkehrsverein, an einem Strang ziehen.

Der HVV will, im Einvernehmen mit der Stadtverwaltung, an den Ortseingängen attraktive Begrüßungsschilder aufstellen. Dieses Ansinnen wurde von der Versammlung einhellig begrüßt.

Und im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten will man für die stimmungsvolle Umrahmung des Weihnachtsmarktes eine schöne neue Beleuchtung anschaffen. Der Weihnachtsmarkt wird indessen als sehr erfolgreich bewertet, lediglich über Preisvorgaben und andere Details will man sich noch mal genauer unterhalten.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN