Home Regionalverband Herrensohr

Heftiger Applaus für den Chor und die Solisten: Rundum gelungenes Konzert in St. Marien Herrensohr

Herrensohr
Heftiger Applaus für den Chor und die Solisten
Rundum gelungenes Konzert in St. Marien Herrensohr
red
24. Dezember 2016

Glänzend aufgelegt war der katholische Kirchenchor St. Marien bei seinem Weihnachtskonzert in der Kirche. Das Publikum zeigte sich ebenso begeistert von dem Können aller weiteren Akteure.
Der Kirchenchor St. Marien mit Dirigent Dieter Bellmann. Foto: iris Maurer
Der Kirchenchor St. Marien mit Dirigent Dieter Bellmann. Foto: iris Maurer

Hellauf begeistert waren die Zuhörer in der gut besuchten katholischen Kirche St. Marien Herrensohr über die Art der musikalischen Übermittlung der Advents- und Weihnachtsbotschaft durch den katholischen Kirchenchor St. Marien Herrensohr.

„Wir warten auf das Ereignis“ (Klaus Heizmann), „Freude macht sich breit“ (Heizmann) und noch 14 weitere themenbezogene Titel kamen in dem kurzweiligen einstündigen Programm zu Aufführung. Dabei glänzte der Chor sowohl in der musikalisch präzisen Wiedergabe wie auch in der akkuraten rhythmischen Gestaltung der Interpretationen.

Unterstützt wurde diese musikalische Darbietung von der professionellen und einfühlsamen Klavierbegleitung von Gregori Meschwelischwili.

Die meditativen Wortbeiträge, die von Norbert Jung mit seiner sonoren und klaren Stimme vorgetragen wurden, führten die Zuhörer durch die Advents- und Weihnachtsmeditation. So konnten sich die Konzertbesucher ganz in den meditativen Charakter der Veranstaltung hinein versetzen, da zu Beginn des Konzertes vom Veranstalter darum gebeten wurde, erst ganz am Ende der Darbietungen zu applaudieren.

Beim „Ave Maria“ (Luigi Cherubini) zeigte der Solist Manfred Rammel (Tenor), seine ganze virtuose Musikalität. Und Herbert Schmidt (Bariton) setzte mit seiner warmen volltönenden Stimme mit dem Titel „Transeamus usque Bethlehem (Lasst uns nach Bethlehem ziehen) einen weiteren musikalischen Glanzpunkt. Die musikalische Gesamtleitung lag in den bewährten Händen von Chordirektor Dieter Bellmann.

Nach dem gemeinsam gesungenen „Tochter Zion, freue dich!“ bedankten sich die zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer bei den Akteuren mit einem langanhaltenden und herzlichen Applaus.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN