Home Regionalverband Riegelsberg

Enger, als es das Ergebnis sagt: Ringer-Oberliga: KSG Erbach verliert bei Tabellenführer KV Riegelsberg mit 13:21

Riegelsberg
Enger, als es das Ergebnis sagt
Ringer-Oberliga: KSG Erbach verliert bei Tabellenführer KV Riegelsberg mit 13:21
Stefan Holzhauser
23. November 2016

Von neun Kämpfen gewannen die Ringer der KSG Erbach beim KV Riegelsberg vier, das Endergebnis sah aber alles andere als knapp aus. Trotz der Niederlage beim Spitzenreiter war KSG-Trainer Maik Stricker aber zufrieden.
Enger Erfolg: Erbachs Steven Albrecht (rechts) bezwang am Samstag den Riegelsberger Marius Klein in der Klasse bis 86 Kilogramm Freistil mit 1:0. Foto: stefan holzhauser
Enger Erfolg: Erbachs Steven Albrecht (rechts) bezwang am Samstag den Riegelsberger Marius Klein in der Klasse bis 86 Kilogramm Freistil mit 1:0. Foto: stefan holzhauser

Eine Woche nach dem souveränen 22:12-Derby-Heimsieg gegen den KSV St. Ingbert mussten die Oberliga-Ringer der KSG Erbach am vergangenen Samstag einen Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Maik Stricker unterlag beim Spitzenreiter KV Riegelsberg II deutlich mit 13:21. Die Gäste konnten aus personellen Gründen im Schwergewicht keinen Ringer stellen, sodass diese vier Punkte kampflos an Riegelsbergs Patrick Haffner gingen. Von den neun auf der Matte ausgetragenen Kämpfen gewann der Ligaprimus fünf, wobei die Erbacher vor allem in den leichten Gewichtsklassen das Nachsehen hatten.

Im Leichtgewicht kassierte der Erbacher Fabian Widmann im Duell mit Simon Jakob Monz eine 0:3-Niederlage. Eine Gewichtsklasse höher schulterte der Riegelsberger Henrik Schmitt seinen Gegner Julian Klemann zum 4:0. Und in der Klasse bis 66 Kilogramm griechisch-römisch (Greco) musste Gästeringer Marco Dostert ebenfalls ein 0:4 gegen Lucas Rosport hinnehmen. Die beiden weiteren Riegelsberger Siege gab es in den Griechisch-Römisch-Klassen über 75 und 86 Kilogramm. Rüdiger Steimer schulterte mit einer 4:0-Wertung Delshad Kassem und Markus Chmiel behielt gegen Konstantin Meier mit 2:0 die Oberhand.

Für die Gäste schulterte Stricker in der Klasse bis 66 Kilogramm Freistil Gian-Luca Montana und erhielt dafür vier Punkte. Auch Philipp Degel wusste im 75-Kilogramm-Freistil zu überzeugen und kam im Duell mit Lukas Zimmer zu einem 4:0-Schultersieg. Weitere vier Zähler holte für die KSG Roman Meier im 98-Kilogramm-Greco gegen Daniel Piro. Und Steven Albrecht kam im 86-Kilogramm-Freistil zu einem 1:0-Erfolg über Marius Klein.

„Der Riegelsberger Sieg sah vom Ergebnis deutlicher aus, als er eigentlich war“, meinte Stricker. So hätte Widmann in einem „völlig offenen Kampf“ lediglich aufgrund einer Unachtsamkeit verloren. „Und Klemann hatte bereits deutlich geführt, war aber gesundheitlich angeschlagen und konnte seinen Kampf nicht wie gewohnt zu Ende ringen“, sagte der KSG-Trainer. Von daher zeigte sich Stricker „durchaus zufrieden“ mit der Leistung seiner Mannschaft.

Am kommenden Samstag empfangen die Erbacher um 19.30 Uhr in der Turnhalle der Luitpoldschule den Tabellenzweiten RG Saarbrücken. Die RG hat 20:4 Punkte, die KSG als Fünfter 13:7 Zähler. Den Hinkampf hatte Erbach in der Landeshauptstadt mit 20:16 gewonnen. Mit einem erneuten Sieg will Stricker jetzt „bis zum Saisonende um Platz drei mitringen“.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN