Home Regionalverband Saarbrücken

Feuerwehrleute dankten Willi Wagner

Klarenthal
Feuerwehrleute dankten Willi Wagner
Andreas Lang
14. März 2017

Rund 180 Kameraden gratulierten ihrem Feuerwehrführer zu seinem 65. Geburtstag. Wagner war völlig überrascht und gerührt.
Willi Wagner (rechts) freute sich mit seiner Familie über die Geschenke der Feuerwehrkameraden. Fotos: Becker&Bredel
Willi Wagner (rechts) freute sich mit seiner Familie über die Geschenke der Feuerwehrkameraden. Fotos: Becker&Bredel

Tief berührt schaut Willi Wagner kurz nach Einbruch der Dunkelheit die Peterstraße hinauf. Mit Fackeln nähern sich 179 Feuerwehrleute aus den meisten Saarbrücker Löschbezirken, um ihrem Feuerwehrführer Wagner zum 65. Geburtstag zu gratulieren. „Ich habe ja geahnt, dass heute noch was kommt – aber so viele“, bringt Wagner gerade noch heraus, ehe er überwältigt Tränen der Rührung gerade noch zurückhalten kann. Stefan Busche, Wagners Nachfolger als Feuerwehrführer des Löschabschnitts West, hilft Wagner über diesen Moment der Rührung hinweg: „Hier kommen die Geschenke.“

Es sind: ein blechernes Feuerwehr-Drehleiterfahrzeug samt einem Plastik-Feuerwehrmann und echtes Bier aus dem Hause eines der Feuerwehr nahestehenden Brauers sowie Blumen für Ilka, die Ehefrau des Wehrführers. Der hätte seine Gäste eigentlich in der Garage bewirten wollen, wie er später sagt. Seine zahlreichen Kameraden haben aber für ihren Wehrführer vorgesorgt und das Feuerwehrgerätehaus Klarenthal hergerichtet. Dort gibt es Würstchen, Bier, ein paar Anekdoten, auch Pläne für die Zukunft sind ein Thema. Wagners 65. Geburtstag bedingt eine Veränderung in der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken. Der Wehrführer hat die Altersgrenze für den aktiven Dienst erreicht und muss sein Amt nun in jüngere Hände weitergeben. Im April wird Wagners Nachfolger in der Sporthalle Brebach gewählt. Dort wird sich Willi Hartz, Führer des Löschabschnitts Ost und einer der stellvertretenden Wehrführer, zur Wahl stellen. Wagner gab den Bewerbern für die beiden Wehrführer-Stellvertreterposten beim geselligen Zusammensein am Freitag Gelegenheit, sich kurz vorzustellen. Hans-Werner Schmitz aus Gersweiler ist derzeit zweiter Stellvertreter und kandidiert auch für eine weitere Amtszeit. Aus dem Löschbezirk St. Johann und damit aus dem Löschabschnitt Mitte stellte sich Joachim Dumont als Kandidat vor.

Gleich zwei Bewerber kommen aus dem Löschabschnitt Ost: Es kandidieren der Eschringer Björn Weichel und der Güdinger Markus Towae. Wagner dankte seinen Kameraden für deren Einsatz. Sein größter Wunsch: „Wenn ihr sagt: Der Willi bleibt einer von uns.“






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN