Home Regionalverband Sulzbach

Hering: Das Helau mit Bahn und Bus kommt sicherer

Hering: Das Helau mit Bahn und Bus kommt sicherer
9. Februar 2007

Mainz. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Hendrik Hering (SPD) ruft dazu auf, auch an Fastnacht nicht angetrunken Auto zu fahren. "Vermeiden Sie unangenehme Katerstimmungen und lassen Sie das Auto stehen", riet er gestern in Mainz
Mainz. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Hendrik Hering (SPD) ruft dazu auf, auch an Fastnacht nicht angetrunken Auto zu fahren. "Vermeiden Sie unangenehme Katerstimmungen und lassen Sie das Auto stehen", riet er gestern in Mainz. "Wer sich in angeheitertem Zustand ans Steuer setzt, gefährdet seinen Führerschein, seine eigene Gesundheit sowie die seiner Mitfahrer und anderer Verkehrsteilnehmer. Außerdem verliert er jeglichen Versicherungsschutz", mahnte Hering.

Der Rheinland-Pfalz-Takt mit aufeinander abgestimmten regelmäßigen Zugverbindungen, zahlreiche Sonderzüge und die regionalen Verkehrsverbünde böten Gelegenheit, auch aus den ländlichen Regionen zu den Fastnachtshochburgen und sicher wieder nach Hause zu fahren.

Auch die Taxi-Unternehmen seien auf die "tollen Tage" vorbereitet.

Laut Verkehrsministerium war es allein in der Fastnachtswoche 2006 von der Altweiberfastnacht bis zum Aschermittwoch auf rheinland-pfälzischen Straßen zu 290 Unfällen mit immerhin 285 Verletzten und fünf Toten gekommen. dpa






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN