Home Saarlouis Nalbach

Mit dem richtigen Riecher zum Mörder

Bilsdorf
Mit dem richtigen Riecher zum Mörder
Dieter Lorig
15. März 2017

Der Theaterverein Paraplü bringt am Wochenende das Stück „Der Duft des Mordes“ auf die Bühne.
Der „Duft des Mordes“ heißt die Kriminalkomödie, die der Theaterverein Paraplü in der Bilsdorfer Steinberghalle aufführt. Das Foto zeigt die Darsteller bei der Generalprobe. Foto: Dieter Lorig
Der „Duft des Mordes“ heißt die Kriminalkomödie, die der Theaterverein Paraplü in der Bilsdorfer Steinberghalle aufführt. Das Foto zeigt die Darsteller bei der Generalprobe. Foto: Dieter Lorig

Den Duft von frisch gebackenen Brötchen, einer lieblichen Rose oder eines guten Weins kennt jeder. Aber spannend dürfte es sein, mal zu erleben, wie eigentlich ein Mord riecht. Gelegenheit dazu bietet eine Kriminalkomödie, die der Theaterverein Paraplü am Freitag und Samstag, 17. und 18. März, jeweils in der Bilsdorfer Steinberghalle (Friedhofstraße) zur Aufführung bringt. Das skurrile Theaterstück mit dem Titel „Der Duft des Mordes“, geschrieben von Karl Heinz Wyes, beginnt am Freitag um 19 Uhr und am Samstag um 18 Uhr.

In der Hauptrolle der etwa 90 Minuten dauernden Komödie spielt Paula Leis die ermittelnde Kriminalhauptkommissarin Decker. Sie behauptet steif und fest, den Duft des Mordes wahrzunehmen. So versucht sie zusammen mir ihren Kollegen mit viel Spürsinn und Logik, den Mord an einer jungen Frau in der Dorfgaststätte „Die Scheier“ aufzuklären.

Zunächst stehen die Wirtsleute Schatz (Patrick Folz und Christina Port) unter dringendem Tatverdacht ebenso wie die polnische Reinigungskraft Olga (Christina Niedziela), die die Leiche (Lena Urbainczyk) und auch die Tatwaffe findet. Angesichts der vielen Verdächtigen und diverser Spuren, aber auch wegen vieler Lügen, muss Hauptkommissarin Decker feststellen, dass dieser Fall nicht einfach zu lösen ist. Schließlich führt ein Umweg doch noch zum Mörder.

Weitere Rollen in diesem spannend inszenierten Kriminalstück spielen Sarah Eufinger, Tobias Eufinger, Nathalie Fuchs, Jennifer Jung, Janika Kerner, Myriam Port, Sebastian Raber, Darleen Rein, Selina Rein, Joelle Salo und Ines Weisgerber. Die Regie führt Christina Niedziela, Myriam Port ist verantwortlich für die Kreativelemente und Jennifer Jung für die gesamte Organisation. Christina Port und Tobias Eufinger kümmern sich um die Requisiten, Michael Weisgerber um die Technik. Alle 16 Darsteller halfen im Vorfeld beim Aufbau der Kulissen, die bei der Aufführung teils noch durch eine Rückwandprojektion ergänzt werden. Beim Aufbau der Bühne unterstützte die Nalbacher Gerüstbaufirma Aussems den Theaterverein Paraplü.

Eintrittskarten für die Kriminalkomödie kosten sieben Euro an der Abendkasse. Tickets sind aber auch im Vorverkauf beim Nalbacher Gardinenstudio Schirra-Gog und im DPD-Paketshop in Bilsdorf erhältlich. www.paraplue.org






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN