Home Saarlouis Rehlingen-Siersburg

Sportgymnastinnen vom TV Rehlingen bei Turnieren in Oppau und Düsseldorf

Souverän bei internationalen Turnieren
TV Rehlingen
26. April 2017

Hinter den Sportgymnastinnen des TV Rehlingen liegt ein erfolgreiches Wochenende. Immer mehr Vereine bieten internationale Freundschaftsturniere an, damit die Athletinnen sich optimal auf weiterführende Wettkämpfe wie Deutsche Meisterschaften oder Landeskinderbestenkämpfe vorbereiten können. So war der TV Rehlingen am vergangenen Wochenende sowohl in Düsseldorf beim 9. Internationalen City-Cup als auch beim 5. Oppauer Frühlingspokal in allen Altersklassen vertreten. Zahlreiche Top-Ten Platzierungen, eine Gold- und eine Bronzemedaille sind das stolze Ergebnis.

Erfolgreichste Gymnastin in Düsseldorf war die 15-Jährige Anna Spanier. In der Juniorenwettkampfklasse sicherte sie sich mit leistungsstarken Choreografien den ersten Platz. Ihre Teamkollegin Monika Stefan startete in der Freien Wettkampfklasse und durfte sich hier nach ausdrucksstarken Leistungen über Platz drei freuen. In der Schülerwettkampfklasse der 12-Jährigen gingen für Rehlingen Maike Jager und Jessica Sofin an den Start.

In dem sehr starken Teilnehmerfeld bilden die Plätze vier und fünf sehr gute Ergebnisse. Lena Felk verdiente sich in der Kinderleistungsklasse der Jahrgänge 2010 und jünger den zehnten Platz. Die Fünfjährige gewann zusätzlich auch in einer Sonderkategorie den „Babysitting-Pokal“. „Anknüpfend an unser eigenes internationales Turnier, konnten die Mädchen so weiter Wettkampferfahrung sammeln. Mit zwei russischen Mannschaften war in Düsseldorf auch die Konkurrenz sehr stark. Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden“, so Cheftrainerin Galina Ellert.

Aber auch in Oppau waren mehrere internationale Vereine am Start. Durch die gute Nachwuchsarbeit im Trainerstab, waren auch hier die noch teilweise sehr jungen Mädchen optimal betreut. Überzeugen konnte unter 20 Teilnehmerinnen in der Schülerwettkampfklasse Valeria Klet. Nach fehlerfreien Darbietungen durfte sie sich über den fünften Rang freuen. Ihre Teamkollegin Emilia Sofin wurde 16. Amely Trampert startete in der Juniorenwettkampfklasse und erreichte einen guten 13. Platz. Die Kleinsten starteten in der Kinderleistungsklasse. Bei den Siebenjährigen durfte sich Lana Gottmann über einen sehr guten siebten Rang freuen. Carin Fisch belegte den 12. Platz.

Zoé Becker und Estelle Semenic starteten bei den Achtjährigen und erkämpften sich die Ränge 24 und 25. Mit Sophia Klet auf Platz 10, Viktoria Deutsch auf Rang 14, Diana Markel auf Rang 15, Emily Nasrredinov auf Rang 16 und Eliza Wesolowska auf Rang 17 wurden auch in der Kinderleistungsklasse der Neunjährigen überaus zufriedenstellende Ergebnisse erreicht. „Ich bin besonders stolz auf unser junges Trainerteam, das wir nach und nach an den Leistungsbereich heranführen“, betont Galina Ellert. „Sowohl die Zusammenarbeit in der Halle als auch die Betreuung an Wettkämpfen läuft sehr sehr gut. Sie setzen alles super um und sitzen teilweise sogar schon im Kampfgericht“.

Insgesamt war es ein rundum erfolgreiches Wochenende, das als wichtige Vorbereitung für die kommenden Turniere diente. Es gilt nun, die Leistungen für die noch bevorstehenden Wettkämpfe weiter zu steigern, um die Nachwuchsarbeit stetig voranzutreiben. Das Trainerteam und die Gymnastinnen sehen den Herausforderungen positiv und motiviert entgegen. Für kleine, Gymnastik-begeisterte Mädchen ab circa vier Jahren stehen die Türen in der Kreissporthalle auch immer offen. Das Schnuppertraining für die Kleinsten findet jeden Donnerstag von 15 bis 16.30 Uhr statt. Wer zur Talentsichtung vorbeischauen möchte, ist jederzeit willkommen.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN