Home Saarlouis Rehlingen-Siersburg

TV Rehlingen richtet 1. Internationalen Ostercup erfolgreich aus

Medaillen vom Osterhasen
TV Rehlingen
18. April 2017

Über 100 Gymnastinnen aus Deutschland, Luxemburg und Belgien, zahlreiche Zuschauer, gute Stimmung und Schokohasen: der erste Internationale Ostercup in der Rhythmischen Sportgymnastik war für alle Teilnehmer und den Ausrichter ein voller Erfolg.

Am 8. April verwandelte der TV Rehlingen ab 10.30 Uhr die Kreissporthalle in Dillingen in einen frühlingshaften Schauplatz für einen Freundschaftswettkampf der besonderen Art. Nach einer durchweg positiven Resonanz, konnte der Gastgeber auch fünf Medaillen gewinnen. „Für unser erstes Turnier in diesem Rahmen, hat alles super geklappt“, freut sich die 1. Vorsitzende Petra Bastian. „Dank der zahlreichen Helfer lief der Wettkampf auch organisatorisch so gut wie reibungslos.“ Für jede Athletin gab es am Ende natürlich neben der Urkunde auch einen wohlverdienten Osterhasen.

Die „Küken“ und „Häschen“ eröffneten um 10.30 Uhr die Veranstaltung mit je einer Choreografie ohne Handgerät. Insgesamt 19 Sechs- bis Achtjährige vom TV Rehlingen zeigten starke Leistungen und konnten ihr Können unter Beweis stellen. Unter 21 Teilnehmerinnen bei den Allerkleinsten erzielten Lena Felk, Marta Jacak und Lana Gottmann mit den Plätzen vier, sieben und acht die besten Ergebnisse. Auch Sophia Klet durfte sich über den achten Platz bei den Neunjährigen freuen, die ebenfalls ohne Handgerät turnten. Aber auch alle anderen machten das Trainerteam sehr stolz. „Die Mädchen starteten teilweise zum ersten Mal an einem Wettkampf. Manche trainieren erst seit knapp einem Jahr. Sie waren sehr mutig und haben sich selbstbewusst und toll präsentiert“, erklärt Cheftrainerin Galina Ellert.

Um die Mittagszeit ging es dann mit einem Zweikampf aus frei wählbaren Handgeräten weiter. In der Schülerwettkampfklasse (SWK) der 10-Jährigen erreichte Emilia Sofin dabei einen guten vierten Platz. In der SWK 12 gingen gleich die ersten drei Plätze an den Gastgeber. Maike Jager, Jessica Sofin und Valeria Klet freuten sich über Gold, Silber und Bronze. Emilie Mathis und Amely Trampert turnten Choreografien mit Reifen und Ball in der Juniorenwettkampfklasse (JWK) der 13-Jährigen und erkämpften sich den vierten und achten Platz.

Die JWK 15 dominierte Anna Spanier. Zwei leistungsstarke Übungen mit Seil und Ball sicherten ihr die Goldmedaille. Ebenso über Edelmetall durfte sich Monika Stefan freuen. Nach zwei souveränen Darbietungen mit Reifen und Keulen reichte es für einen tollen zweiten Platz. „Solche Wettkämpfe nutzen wir gerne, um zu sehen, wo wir stehen. Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen unserer Gymnastinnen. Aber wir sehen so natürlich auch, wo noch Verbesserungspotenzial liegt. Daran können wir nun gezielt bis zu den Landeskinderbestenkämpfen der Jüngeren bzw. bis zum Deutschen Turnfest der Älteren arbeiten“, so die Leiterin der Turntalentschule Rehlingen-Merzig.

Der Feundschaftswettkampf insgesamt hat ein großes Publikum angezogen. So konnten viele kleine und große Talente Wettkampfluft schnuppern und in den verschiedenen Wettkämpfen die Vielfältigkeit und Grazie der Sportart zeigen. Bei ausgelassener Atmosphäre sorgten sie so für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Für das kommende Jahr ist schon die Fortsetzung geplant ...






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN