Home Saarlouis Schmelz

„St. Pauli bei Nacht mit der KKJA“

SCHMELZ
„St. Pauli bei Nacht mit der KKJA“
Carolin Merkel
21. Februar 2017

Kleine und große Schmelzer Narren feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden in der Primshalle
Beim Auftritt der Primskehlchen tanzte der ganze Saal bei der KKJA Schmelz. Foto: Carolin Merkel
Beim Auftritt der Primskehlchen tanzte der ganze Saal bei der KKJA Schmelz. Foto: Carolin Merkel

„Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“, war es zwar noch nicht, doch zu vorgerückter Stunde schunkelte das Schmelzer Narrenvolk sich in der Primshalle schon mal so richtig warm. Unter dem Motto „St. Pauli bei Nacht mit der KKJA“ hatten die kleinen und großen Akteure der Kolping Katholische Jugend Aussen (KKJA) am Samstagabend zu einer überaus abwechslungsreichen Galakappensitzung eingeladen. Kurzerhand wichen die Narrenkappen des Elferrats schnell den lustigen Matrosenhütchen, die bestens zum Hamburger Hafen, Kulisse des Narrenschiffs, passten. Elferrat nebst Tollitäten nahm nach dem beeindruckenden Einmarsch aller Garden auf der Bühne Platz. Dort gab sich zunächst einmal der Tanznachwuchs die Klinke in die Hand. Kindergarde, aber auch Junioren- und Prinzengarde stimmten mit ihren mitreißenden Marschtänzen auf den langen Abend ein.

Auch in Sachen Grußworte an die Untertanen hatte zunächst das Kinderprinzenpaar das Zepter in der Hand. Eisbrecher in der Bütt war Silke Kläser, bei der wirklich „alles schief“ ging.

Die Schautänze begeisterten die närrischen Gäste nicht nur mit ausgefallenen Choreografien, sondern auch mit außergewöhnlichen Kostümen. Zu später Stunde machten sich dann schließlich Ulrike Noss und Susanne Thome auf in die Bütt. Und die beiden, die, wie sie betonten, über beste Beziehungen zur Kommunalpolitik in Schmelz verfügen, plauderten aus dem Nähkästchen. Ob Windräder, das saarländische Terrorwarnsystem oder die Kirmes in den kleinen Ortsteilen, Noss und Thome nahmen bei ihrem Dorftraasch kein Blatt vor den Mund, Ortsvorsteher und Bürgermeister bekamen gleichermaßen ihr Fett weg.

„Wir beide sind ein Spitzenjahrgang, wir gehören einfach in die Bütt“, betonte die amtierende Sitzungspräsidentin. Während ihrer Moderation vorm liebevoll bis ins Detail gearbeiteten Bühnenbild hatte sie den wohl besten Blick in den überaus gut gefüllten Saal. Der bejubelte frenetisch Tanzmariechen Abby Scherrmann. Die kam übrigens nicht klassisch mit Tüllröckchen und Mariechenhut daher, sondern hatte einen weißen Traum aus Chiffon ausgewählt. Wenn auch das Kostüm die Fastnacht vielleicht ein wenig vermissen ließ, ihr mit akrobatischen Höchstschwierigkeiten gespicktes Programm, aber auch die Wahl der Musik, machten das mehr als wett.

Zum Thema:

Diese Mitwirkenden sorgten für Stimmung Die Akteure bei der Kappensitzung in Schmelz: Kindergarde, Tanzmariechen Nele Dietz und Lea Sträßer, Confettis, Juniorengarde, Tanzmariechen Abby Scherrmann, Prinzengarde, Lets fetzz, Funky Leggs, Männerballett, Trainerstab: Silke Schleimer, Myriam Klein, Katharina Noss, Andreas Krämer, Getrud Petry, Lorena Salina, Laura Sonntag, Annika Jenal, Christina Scholtes, Martina Ewen, Christa Winter, Sabrina Brausch, In der Bütt: Paulina Töx, Niklas Bohlander, Silke Kläser, Ulrike Noss, Susanne Thome, Timo Kochems, Christa Winter, Juliane Bär, Katharina Noss, Markus Becker, Doris Kläser, Unterhaltung: Primskehlen, Sitzungspräsidentin: Ulrike Noss, Elferratspräsident: Karl Steuer, Tollitäten: Prinzessin Stephanie I. und Prinz Benjamin I., Kinderprinzenpaar: Prinz Noah und Prinzessin Emelie.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN