Home Saarlouis Wadgassen

Narren meistern Anlaufschwierigkeiten

Wadgassen
Narren meistern Anlaufschwierigkeiten
Rolf Ruppenthal
23. Februar 2017

Die drei Wadgasser Karnevalsvereine sitzen beim traditionellen Faasendumzug in einem Boot. 200 Akteure werden das Rathaus stürmen.
Der Wadgasser Fastnachtsumzug hat Tradition. 26 Gruppen und Wagen haben sich dieses Jahr angemeldet (Archivfoto). Foto: Rolf Ruppenthal
Der Wadgasser Fastnachtsumzug hat Tradition. 26 Gruppen und Wagen haben sich dieses Jahr angemeldet (Archivfoto). Foto: Rolf Ruppenthal

Der Wadgasser Fastnachtsumzug am Fetten Donnerstag (15.45 Uhr) steht. Zunächst sah es so aus, als ob er nur im Kleinen stattfinden könnte, aber jetzt sind es bereits 26 angemeldete Gruppen und Wagen mit insgesamt an die 200 Akteure, die sich in diesem traditionellen Umzug zum Sturm auf das Wadgasser Rathaus (17 Uhr) formieren.

Klaus-Dieter Daub, Präsident der Wadgasser Glasspatzen hatte noch bei der großen Kostümkappensitzung seines Vereins Schlimmstes befürchtet, lagen zu diesem Zeitpunkt doch gerade mal acht Anmeldungen vor. „Das ist auch kein Wunder“, konstatiert der Ober-Glasspatz, „für die meisten ist der Fette Donnerstag inzwischen ein regulärer voller Arbeitstag, und wie soll man es dann noch schaffen, nachmittags beim Rathaussturm zu sein?“ Aber auch davon ließ sich Klaus-Dieter Daub nicht abschrecken, sondern mobilisierte allein bei den Glasspatzen mehr als 70 Akteure. So sind neben den beiden Prinzenpaaren beispielsweise auch der Elferrat, der Jugendelferrat und das Männerballett mit von der Partie. Dennoch war der Präsident der Glasspatzen froh, dass die Last der Organisation nicht mehr bei seinem Verein, sondern bei der Gemeinde lag. Froh ist er auch darüber, dass auch die beiden anderen Karnevalsvereine der Gemeinde, die Differter Peikler und die Werbelner Grenobler mit im Boot sitzen, denn durch diese von Bürgermeister Sebastian Greiber ursprünglich initiierte Bündelung der Kräfte ist es gelungen, statt mehrerer kleinerer Veranstaltungen einen großen publikumswirksamen Umzug mit anschließendem Rathaussturm auf die Beine zu stellen.

Dass es gar nicht so leicht ist, eine komplette Mannschaft dafür zusammen zu bekommen, mussten auch die drei Wadgasser Musikvereine erfahren, die in der Vergangenheit noch mit eigenen Musikzügen vertreten waren. Nach den arbeitsbedingten Ausfällen machte man aus der Not eine Tugend und schloss sich kurzerhand zu einer gemeinsamen Formation zusammen.

Und so gilt in diesem Jahr mehr denn je das doppelsinnige Motto „Alles im Griff auf dem Wadgasser Narren- und Piratenschiff“. Inzwischen steht auch fest, dass Bürgermeister Sebastian Greiber nach der Geburt seiner dritten Tochter Leni selbst die kleine Phalanx der Rathaus-Verteidiger anführen wird. Man darf gespannt sein, in welcher Kostümierung er sich in diesem Jahr präsentieren wird. Nach dem Dompteur des Circus HalliGalli und Lucky Luke in Wild Wild Wadgassen in den beiden vergangenen Jahren wäre dieses Mal wohl die Tracht eines Korsaren-Kapitäns fällig. Jetzt hoffen alle Akteure nur noch darauf, dass der Wetter-Gott ihnen gnädig ist, damit wie in den vergangenen Jahren viele hundert Besucher kommen und nach der erfolgreichen Bewältigung vieler Probleme im Vorfeld tüchtig den Start in die heiße Phase der närrischen Tage mitfeiern.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN