Home St. Wendel Freisen

Ehrennadeln für treue Blutspender

Freisen
Ehrennadeln für treue Blutspender
Ralf Mohr
8. März 2017

Zum ersten Blutspendetermin 2017 des DRK-Ortsvereins Freisen kamen 85 Spender. Das Team ehrte Bürger für ihren Einsatz.
Der Ortsvereinsvorsitzende des DRK in Freisen, Arndt Eisenhut (mitte), ehrte Alexander Becker (links) und Peter Schmitt für 50 Blutspenden mit einer goldenen Ehrennadel, einer Urkunde und einem Präsent. Foto: rgm
Der Ortsvereinsvorsitzende des DRK in Freisen, Arndt Eisenhut (mitte), ehrte Alexander Becker (links) und Peter Schmitt für 50 Blutspenden mit einer goldenen Ehrennadel, einer Urkunde und einem Präsent. Foto: rgm

Beim 124. Blutspende-Termin des DRK-Ortsvereins Freisen wurden verdiente Blutspender geehrt: Alexander Becker und Peter Schmitt, beide aus Freisen, erhielten aus den Händen des Ortsvereinsvorsitzenden Arndt Eisenhut die goldene Ehrennadel mit entsprechender Urkunde für 50 Blutspenden. Ebenfalls 50 Mal Blut gespendet hat Susanne Messina. Wolfgang Böhme und Michael Schultheis haben 25 Mal Blut gespendet und Philip Becker zehn Mal.

Der 47-jährige Betriebselektriker Peter Schmitt fing mit 18 Jahren an Blut zu spenden. Wegen einiger Tropenurlaube musste er für drei Jahre mit dem Spenden aussetzen. Wegen etwaiger Tropenkrankheiten darf nach einem Tropenaufenthalt kein Blut gespendet werden. Der DRK-Ortsverein gibt Auskunft, welche Länder davon betroffen sind. Peter Schmitt war früher selber eine Zeit lang aktiv im DRK-Ortsverein Freisen.

Neben der Hilfe für andere Menschen sei ihm auch die regelmäßige Überprüfung der eigenen Gesundheit bei der Blutspende, sowie der durch die Blutentnahme bedingte Prozess der Bluterneuerung wichtig.

Auch Alexander Becker hat mit 18 Jahren angefangen, regelmäßig Blut zu spenden. Der 35-jährige Wirtschaftsfachwirt war seinerzeit Mitgründer des örtlichen Jugendrotkreuzes. Sein eigenes Engagement versteht er auch als Ansporn für andere, selbst beim Blutspenden mitzumachen. Da sein Vater schon einmal auf Blutkonserven angewiesen war, sei dies ein Grund mehr für Alexander Becker, regelmäßig die Blutspende-Termine des Ortsvereins wahr zu nehmen.

Beim 124. Blutspendetermin des DRK-Ortsvereins Freisen sind insgesamt 85 Blutspender erschienen. Sechs davon waren Erstspender. Der Ortsvereins-Vorsitzende zeigte sich mit dem Ergebnis der ersten Blutspende-Aktion in diesem Jahr zufrieden. Ein regelmäßiger Gast bei den Blutspendeterminen des DRK in Freisen ist auch die Stefan-Morsch-Stiftung, die hier Typisierungen für Knochenmarkspende beziehungsweise Stammzellenspende angeboten hat.

 

Zum Thema:

 

Die nächsten Termine in der Gemeinschaftsschule in Freisen sind jeweils Montag, 19. Juni, 21. August und 4. Dezember, jeweils von 17 bis 20 Uhr.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN