Home St. Wendel Marpingen

Kommt ein Trump nach Bibertal

Berschweiler
Kommt ein Trump nach Bibertal
Stefan Hell
20. Februar 2017

„Allez hopp – Berschwella steht Kopp!“ war das Motto der vierten Kappensitzung, zu der die Interessengemeinschaft Fasching Berschweiler in die „Bruche Wirtschaft“ geladen hatte.
Die Tanzgruppe „Dancing Diamonds“ der Berschweiler Garde zeigte dem Publikum ihr teilweise mit Artistik vergleichbares Können. Foto: Stefan Hell
Die Tanzgruppe „Dancing Diamonds“ der Berschweiler Garde zeigte dem Publikum ihr teilweise mit Artistik vergleichbares Können. Foto: Stefan Hell

Eröffnet wurde das närrische Treiben am Freitag mit dem Einmarsch des Prinzenpaares Thomas I. (Thomas Fuchs) und Pia I. (Pia Warschburger), dem nach eigenen Worten bisher jüngsten Duo seit Bestehen der Veranstaltung. Ebi Monz und Moderator Volker Schorr stellten den Narren das „Berschwella Beschbiersche“ (Ronnie Bröckel) vor, das fortan als Herold die Akteure des Abends zur Bühne begleiten sollte. Richtig Stimmung kam auf, als Funkenmariechen Lea Detzler einen Solotanz aufs Parkett legte, gefolgt von der Berschweiler Garde, den „Dancing Diamonds“, die auf ihren Auftritt durch Nicole Lang und Lena Monz bestens vorbereitet war. „De Mathis unn sei Goodi“ (Mathis Müller und Liane L'hoste-Wagner) ließen sich im Zwiegespräch über heiratsunwillige Männer, Zoobesuche und den Schulunterricht aus. Traditionell folgte der Auftritt der „drei singenden Bademäntel“ (Andreas Biehler, Jens Leinenbach, Stefan Jochum). Zu ihrem Song „In der Bruche Wertschaft, do is et so scheen, do stehn mir am Tresen unn gehn nimma heem“ stimmte schnell die gesamte Narrenschar ein, jetzt war Hochstimmung in Bruche Saal. Die drei Musikanten nahmen außerdem prominente weibliche Persönlichkeiten aus der Bundes- und Landespolitik auf die Schippe. Allen voran wurden die politischen Hauptakteure, „Angie“ und „AKK“ durch den Kakao gezogen.

Das närrische Stimmungshoch hielt an, als Landrat Udo Recktenwald mit dichtblonder Tolle auf dem Haupt als Donald Trump vor das Publikum trat und sein persönliches Profil zum Besten gab: „Ich bin de Trump, Trump, Trump aus der Palz, mir steht das Wasser immer bis zum Hals, ich schaffe nix, twittere nur un gehn gar net in da Spur!“ Trump schilderte seine Erlebnisse im Berschweiler Bibertal, aber auch mit Gleichgesinnten aus der Pfalz, und beendete seinen Auftritt mit einem amüsanten Fragenkatalog, auf den er selbst als amerikanischer Präsident keine Antworten parat hatte.

Es folgte ein erneuter Auftritt der Berschweiler Garde, die dieses Mal als Piratenmädels über die Bühne schipperten. Das Männerballet des VfB Berschweiler sorgte mit seinem Motto „schwarz und weiß“ indes für optische Verwirrung. Jannis Plein imitierte Paul Panzer. Er trug Klima-und Umweltprobleme vor, für deren Entstehen er unter anderem das weibliche Geschlecht verantwortlich machte. Einen ansprechenden Eindruck lieferten die „Wemmetsweller Knausekäpp“. Als Kampfsoldaten ausstaffiert gehorchte die achtköpfige Crew zunächst militärischen Regeln und bewegte sich in Gleichschrittparaden über die Bühne. Schließlich allerdings ließen die Boys die Hüllen fallen und präsentierten unter Jubelrufen des weiblichen Publikums ihre Oberkörper. Für die letzten Lachsalven des abwechslungsreichen Abends sorgte Klaus Eckert, der durch sportliche Aktivitäten seine Idealfigur zurückzugewinnen versuchte und über das Sportangebot in Berschweiler berichtete. Mit viel Lokalkolorit schilderte er seine erfolglosen Bemühungen in den Ortsvereinen und die sportlichen Erlebnisse mit Berschweiler Persönlichkeiten. Schließlich endete das gut vierstündige Programm des Abends mit einem großen Finale, zu dem sich alle Akteure nochmals auf der Bühne einfanden und gemeinsam mit dem Publikum ein Gesangs-Medley einstimmten.

Zum Thema:

Wer gehört zur Interessengemeinschaft? Zu der Interessengemeinschaft Fasching Berschweiler haben sich 2014 der VfB Berschweiler, der Rolly-Club Berschweiler und die Freiwillige Feuerwehr Berschweiler zusammengeschlossen. Verantwortlich für die Organisation der Kappensitzung ist ein zehnköpfiges Orga-Team. Die Faschingsveranstaltung wird durch örtliche Sponsoren unterstützt, die den Elferrat bilden.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN