Home St. Wendel Marpingen

Wann gibt' s Geld für Vereine?

Marpingen
Wann gibt' s Geld für Vereine?
Melanie Mai
24. Februar 2017

Um Zuschüsse für Vereine ging es in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Marpingen am Mittwochabend im Rathaus. Einig waren sich die Ratsmitglieder in zwei Punkten: Dass die Vereine unterstützt werden müssen. Aber auch, dass ein Gesamtkonzept her muss, eine Regelung, wann ein Verein Geld bekommen soll. „Sonst ist das ein Fass ohne Boden“, sagte Fraktionssprecher Lars Vogel von der SPD. Und weiter: „Wenn jetzt der Tennis-Verein kommt, dann kommen bald auch andere Vereine.“ Auch Peter Kessler von der CDU nannte ein Argument, das andere Vereine bringen könnten: „Warum werden Fußballvereine unterstützt und andere nicht?“ Damit meinte er in erster Linie die Unterhaltung der Sportplätze.

Im konkreten Fall ging es um einen Antrag der Tennisvereine in der Gemeinde. Diese baten darum, dass sich die Gemeinde an den Instandhaltungskosten für die Tennisanlagen beteiligt. Die Kosten für regelmäßige Arbeiten im Frühjahr betragen pro Platz und Saison 1000 Euro.

Für den TC Urexweiler bedeutet das 3000 Euro im Jahr, für den TC Grün-Weiß Marpingen 4000 und für den TC Rot-Weiß Alsweiler 4000 Euro, in der Summe also 11 000 Euro. Der Ausschuss hat dem Gemeinderat empfohlen, den Vereinen jeweils einen Zuschuss in Höhe von 300 Euro pro Platz und Jahr zu gewähren; in der Summe also 3300 Euro.

Dem stimmte der Gemeinderat geschlossen zu. Aber nur unter der Bedingung, dass schnellstmöglich festgelegt wird, wann ein Verein mit Zuschüssen rechnen kann und nicht „aus der Lameng heraus“, wie es Bürgermeister Volker Weber (SPD) ausdrückte. Dieser sagte auch zu, dass schnellstmöglich Regeln erarbeitet werden. „Wir kommen um Richtlinien nicht umhin“, sagte Weber.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN