Home St. Wendel Nohfelden

Nach 44 Jahren Aus für Tennisclub

Türkismühle
Nach 44 Jahren Aus für Tennisclub
bat
22. März 2017

Blick auf die Tennisanlage Türkismühle im Holzhauserwald – gegründet wurde der Tennisclub Türkismühle im Februar 1973. FOTO: Christian Barth
Blick auf die Tennisanlage Türkismühle im Holzhauserwald – gegründet wurde der Tennisclub Türkismühle im Februar 1973. FOTO: Christian Barth

Der Tennisclub Türkismühle wird aufgelöst. Das entschieden die Mitglieder während der jüngsten Mitgliederversammlung. Damit endet in Türkismühle nach fast auf den Tag genau 44 Jahren auch die Ära des Tennissports, nachdem bereits 2013 der Fußballverein Türkismühle in einen Freizeitclub umgewandelt wurde.

Gegründet wurde der Tennisclub Türkismühle (TCT) im Februar 1973, als der Tennissport noch weitestgehend als elitär galt. Über die Jahre entwickelte sich Tennis, nicht zuletzt wegen der Erfolge von Boris Becker und Steffi Graf, zum Breitensport für alle Altersklassen und Bevölkerungsschichten. So freute sich auch der TCT jahrelang über stetig wachsende Mitgliederzahlen. In den Spitzenzeiten Mitte der 1990er-Jahre fanden sich fast 200 Tennisspieler zusammen, die in Damen- und Herrenmannschaften von der Jugend bis zu den Senioren Tennis spielten. Sie feierten viele Meisterschaften und Feste. Die Tennisanlage wurde auf vier Plätze erweitert und ein Tennisheim gebaut. „Wegen der großen Nachfrage musste man damals einen Platz für eine bestimmte Zeit reservieren, um spielen zu können“, erinnert sich Jürgen Wittig, der bis zuletzt Vorsitzender des Vereins war.

In den vergangenen Jahren wurde es jedoch ruhig auf der Tennisanlage im Holzhauserwald, direkt am ebenfalls verwaisten Fußballplatz in Türkismühle. Schon seit Jahren wurden wegen fehlender Nachfrage lediglich noch zwei der vier Plätze gepflegt und für die Sommermonate hergerichtet. Nachdem der Verein zuletzt nur noch 42 Mitglieder zählte und keine ausreichenden Einnahmen mehr hatte, um die laufenden Betriebskosten zu decken, entschloss man sich im Vorstand zur Aufgabe. Die Tennisanlage mit vier Sandplätzen und dem Tennisheim fällt damit zurück an die Gemeinde Nohfelden, die Eigentümerin der Grundstücke im Holzhauserwald ist und diese an den Tennisverein verpachtet hatte. Was mit dem Gelände zukünftig geschieht ist noch offen.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN