Home St. Wendel St. Wendel

Damit hat wirklich keiner gerechnet

St Wendel
Damit hat wirklich keiner gerechnet
red
28. März 2017

Die St. Wendeler Squash-Spieler schaffen am letzten Spieltag den Aufstieg in die Regionalliga.
Starkes Team: Claudia Hennes, Rüdiger Göddel, Frank Barczynski und die Nummer eins der Mannschaft, Roland Laures. Foto: Verein
Starkes Team: Claudia Hennes, Rüdiger Göddel, Frank Barczynski und die Nummer eins der Mannschaft, Roland Laures. Foto: Verein

Faustdicke Überraschung in der Squash-Oberliga: Die erste Mannschaft des St. Wendeler Vereins Squash & Fun hat am letzten Spieltag der Saison den Sprung auf Tabellenplatz zwei geschafft – und damit den Aufstieg in die Regionalliga. Selbst innerhalb der Mannschaft hatte niemand ernsthaft damit gerechnet, und dementsprechend wurde der Erfolg auch gefeiert.

Vor dem Saisonfinale in Güdesweiler hatte St. Wendel noch zwei Zähler Rückstand auf den zweitplatzierten SC Bornheim – doch die holten die St. Wendeler tatsächlich auf. Erst gab es gegen den SC Stroke Eleven Saarbrücken einen hart erkämpften 2:1-Sieg (7:6 Sätze), dann ein klares 3:0 gegen die SF Idar-Oberstein II (12:5 Sätze). Bornheim ging ersatzgeschwächt in den letzten Spieltag, holte nur einen von sechs möglichen Punkten in den beiden Spielen gegen den SC Zweibrücken und den 1. SC Saarlouis – und rutschte dadurch sogar noch auf Rang drei ab. Ebenso überraschend wie der zweite Platz für St. Wendel ist der Titel für Saarlouis. Die Mannschaft war im vergangenen Jahr sportlich abgestiegen und blieb nur wegen einer Ligen-Neuordnung in der Klasse.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN