Home St. Wendel St. Wendel

Deutscher Meistertitel nach St. Wendel

Deutscher Meistertitel nach St. Wendel
TV. St. Wendel
25. Oktober 2017

1 x Gold ; 1 x Bronze und einen 5. Platz für die St. Wendeler Nachwuchskaratekämpfer des Turnvereins.

Mit gleich sechs Athletinnen und Athleten war die St. Wendeler Talentschmiede Abt. Karate des Turnvereins bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Schüler am 21.Oktober in Bielefeld sehr erfolgreich vertreten. Neben einem tollen fünften Platz für Keano Reingold bis -38 Kg und einem sensationellen 3. Platz für Elias Müller + 50 kg stellte der deutsche Meistertitel für Julian Hadizadeh in der Kampfgemeinschaft Kata-Team (Bremerhaven - St.Wendel) einen unerwarteten Achtungserfolg dar.


In einem hochklassigen Teilnehmerfeld mit 554 Starts aus allen 16 deutschen Landesverbänden kämpfte der beste Karate-Nachwuchs der Republik um die begehrten Siegerpokale in den Disziplinen Kata und Kumite.


Der Heimtrainer Manfed Engel , sowie das Trainer – und Betreuerteam hatten ihre Schützlinge Joscha Müller, Elias Müller, Keano Reingold, Julian Hadizadeh und die Zwillinge Alexander und Sofian Ulbrich in den zurückliegenden Monaten optimal auf den Wettkampfhöhepunkt des Jahres vorbereitet. Neben dem täglichen Training im Verein zählten das Landeskadertraining mit den besten Karate-Nachwuchssportlern des Bundeslandes und zahlreiche Wettkampfteilnahmen zu dem anspruchsvollen Vorbereitungsprogramm.


„Wir waren aufgrund der jüngsten Trainingseindrücke und Wettkampfergebnisse schon sehr zuversichtlich, dass auch bei den Deutschen Meisterschaften vordere Platzierungen von unserem 6 Athleten/Athletin erreicht werden können.“, betonte Manfred Engel und erklärte weiter: „Eine DM hat aber eigene Regeln und im Schüler-Bereich gibt es regelmäßig Überraschungen und Athleten setzen sich durch, die die Betreuer nicht auf der Rechnung hatten.“


Auch die St. Wendeler Teilnehmer waren dem ausgesetzt. Julian, letztes Jahr deutscher Meister bei den U 12, musste dieses Jahr in einer neuen Altersklasse U 14 starten, dies bringt wieder Unsicherheiten mit sich. So verlor er seinen Auftaktkampf im Einzel mit 3:2 und war sehr enttäuscht. Diese Enttäuschung stach ihn aber an, dass er im Team Bremerhaven-St.Wendel top war und die Jungs sich mit dem deutschen Meistertitel belohnten.


Mit den Underdog-Rollen gingen Joscha Müller, Elias Müller, Keano Reingold, Alexander u. Sofia Ulbrich in der Bielefelder Seidensticker-Halle an den Start. Joscha startete zum ersten Mal bei den U12 – 32 kg auf einer DM und kam leider nicht über die erste Runde hinaus. Bei den anderen lief es besser. Alle gewannen ihre ersten beiden Kämpfe, doch im dritten Kampf war dann auch, trotz top Leistung, für Alexander und Sofia Schluss. Elias und Keano schaften es bis ins Halbfinale um den Einzug ins Finale, doch beide Kämpfer verloren hier äußerst knapp. Somit blieb ihnen nur das kleine Finale um Platz drei. Elias konnte seinen Kampf um Platz drei überzeugend gewinnen, Keano musste sich nach der Kampfzeit mit einem unentschieden 1:1 begnügen. Doch da sein Gegner den ersten Punkt gesetzt hat, wird dieser Punkt bei unentschieden immer doppel gewertet, somit gewann sein Gegner die Begegnung.


Ein hervorragender Erfolg für die Karatenachwuchskämpfer des TV. St. Wendel und lässt auf eine tolle Zukunft hoffen.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN