Home St. Wendel St. Wendel

Helden auf und neben der Strecke: Ob alt oder jung, Profi oder Amateur – beim Martinslauf in Losheim werden alle kurz zu Helden

Helden auf und neben der Strecke
Ob alt oder jung, Profi oder Amateur – beim Martinslauf in Losheim werden alle kurz zu Helden
Dieter Steinmann
22. November 2016

Die Gesamtorganisation des Losheimer Martinslaufes hatten Martina Schuler vom TV Losheim und ihr sechsköpfiges Team übernommen. Foto: Rolf Ruppenthal
Die Gesamtorganisation des Losheimer Martinslaufes hatten Martina Schuler vom TV Losheim und ihr sechsköpfiges Team übernommen. Foto: Rolf Ruppenthal

An den Martinsbrezeln, die im Startgeld inbegriffen waren und an alle Teilnehmer der Läufe verteilt wurden, hat es sicher nicht gelegen, dass der 28. Internationale Martinslauf 2016 einen Teilnehmerrekord verbuchte. Doch die nette Idee kam bei allen gut an. Ebenso gut, wie die gesamte Organisation, die erneut in den Händen des Turnverein 1929 Losheim lag.

Es sind die Menschen auf und neben der Strecke, die den Martinslauf so attraktiv machen.

Zunächst die beim TV Losheim, die mit viel Engagement und Spaß an der Sache den Lauf erst möglich machen. Vorweg Martina Schuler vom TVL, früher selbst eine erfolgreiche Läuferin. Mit ihrem sechsköpfigen Team hatte sie die Gesamtorganisation übernommen. Weitere 200 Helferinnen und Helfer vom TV Losheim standen ihr zur Seite. Den Teilnehmern fehlte es an nichts. Alle waren begeistert. Über 1.100 Sportler waren an den Start gegangen. Große und kleine Heldinnen und Helden, die bei Temperaturen von gerade einmal zwei Grad froh waren, wenn der Startschuss gefallen war und sie sich endlich bewegen durften.

 

Laufevents werden immer beliebter

Höhepunkt des diesjährigen Laufevents stellte der Hauptlauf über die Distanz von 10 Kilometer dar, bei dem mehr als 400 Läuferinnen und Läufer teilnahmen, die aus allen Teilen und Vereinen des Saarlandes und darüber hinaus nach Losheim gekommen waren. Der klare Sieger bei den Herren hieß einmal mehr Sammy Schu, der amtierende Vize-Weltmeister im Duathlon, der für den LTF Marpingen startete. Der 23-jährige Schu lief allen davon, siegte zum dritten Mal in Folge und äußerte sich ebenso begeistert über den Losheimer Lauf, der ganz einfach „immer wieder schön gewesen ist“. Bei den Damen siegte Katharina Rausch (LA Team Saar) vor Heike Brücker (Adidas Saar 05) und Birgitt Zimmer aus Frankfurt (Eintracht TRI).

 

 

Martinslauf als Teil einer Bewegungsinitiative

Der Turnverein 1929 Losheim macht sich mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen für eine Bewegungsoffensive stark, die unter dem Motto „Losheim bewegt sich“ ein vielfältiges Sportangebot auch für Nichtmitglieder anbietet. Der Martinslauf, die Finnbahnwoche, der Ballsporttag und das Sportabzeichen sind nur einige davon. „Gemeinsam Sport zu treiben macht Spaß und tut Körper und Geist gut“, so die einhellige Meinung der für die Aktion Verantwortlichen des TV Losheim. Neben der Aktion „Losheim bewegt sich“ bietet der Verein natürlich auch eine Vielzahl anderer Sportarten an, zu dessen Trainingseinheiten er gerne einlädt. Zu den angebotenen Ballsportarten zählen Handball, Volleyball und Basketball, außerdem werden Walking, Wandern, Frauengymnastik und Aerobic und eine Herzgruppe angeboten. Besonders engagiert ist der Verein für die Kinder und Jugendlichen, für die über das ganze Jahr hinweg viele Freizeitangebote abseits der sportlichen Aktivitäten veranstaltet werden. So etwa die beliebten „Papapurtage“, einem Zeltlager für Papas und ihre Kids, die meist im August stattfinden, zuletzt vom 25. bis 28. August auf dem Waldzeltplatz in Saarhölzbach.

 

 

Zum Thema:

 

kontakt Informationen zum TV Losheim finden Sie im Internet unter www.tv-losheim.de auch bei Facebook




Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN