Home St. Wendel Tholey

Decker kommt nach Theley

Theley
Decker kommt nach Theley
Frank Faber
3. März 2017

Kai Decker ist ab Sommer neuer Trainer des Fußball-Verbandsligisten VfB Theley. Ihn zieht es vom TuS Steinbach zum VFB – er löst Nico Lalla ab.

Das sechswöchige Rätselraten bei den Anhängern des VfB Theley ist beendet. Kai Decker wird ab Sommer neuer Trainer des Fußball-Verbandsligisten. Er löst damit Spielertrainer Nico Lalla ab, dessen Vertrag der Verein nicht verlängerte (wir berichteten). „Mit Kai Decker haben wir genau den Mann gefunden, den wir auf dem reinen Trainerposten verpflichten wollten“, sagt VfB-Vorstand Mario Loncar.

Bis Saisonende sitzt der 49-jährige Übungsleiter noch beim Saarlandligisten TuS Steinbach auf der Bank, den er dann nach sechs Jahren verlässt. „Dass ich in Steinbach aufhöre, war eine sportliche Entscheidung und ich wollte nach langer Zeit eine Pause einlegen“, berichtet Decker. Doch der Anruf aus Theley und die danach folgenden Gespräche seien für ihn überaus interessant verlaufen. „Die Voraussetzungen und der Unterbau des Vereins haben mich überzeugt, doch keine Auszeit einzulegen“, erklärt Decker.

Seine Sichtweise und die der VfB-Verantwortlichen waren schnell deckungsgleich. „Kai Decker steht für den längerfristigen Aufbau einer Mannschaft und diesen Prozess wollen wir gemeinsam gestalten“, sagt Loncar. Die Basis dafür habe der VfB mit der Rückkehr in die Verbandsliga geschafft. „Man sieht, Theley ist auch wieder für Trainer aus der Saarlandliga ein interessanter Verein“, freut sich Loncar. In der Restserie ist der im Sommer scheidende Spielertrainer Nico Lalla noch am Zug, den es danach dann zum Landesligisten SV Losheim zieht. „Die Vorbereitung ist gut gelaufen, wir werden eine gute Runde spielen“, ist Loncar überzeugt. Los geht es für den achtplatzierten VfB mit der Auswärtspartie an diesem Sonntag um 16 Uhr beim Tabellen-Fünften SG Ballweiler.

Der Ligakonkurrent FC Freisen startet in die restlichen zwölf Partien von Platz 13 – das ist der erste Abstiegsrang. An diesem Sonntag um 15 Uhr geht es zum Zweiten SV Bliesmengen. „Da muss schon alles passen, wenn wir da etwas ernten wollen“, weiß FCF-Trainer Christian Schübelin. Eine Lücke wird Torjäger Patrick Clos nach der Saison hinterlassen. Der 25-Jährige wechselt in die A-Klasse zum FV Kusel. Doch damit nicht genug. Bereits im November hat der St. Wendeler Angreifer Steffen Lenhardt dem FCF für die kommende Runde zugesagt. Nun ist der Rückzieher erfolgt: Lenhardt bleibt doch beim Bezirksligisten in der Kreisstadt. Des Weiteren kehrt Dominic Schübelin von Freisen zu seinem Heimatverein VfR Baumholder zurück. Erster Neuzugang ist der 22-jährige Mittelfeldspieler Tobias Künzer vom Bezirksligisten SV Baltersweiler. Aufsteiger VfL Primstal II geht von Rang sieben ins Rennen und spielt am Sonntag um 15 Uhr beim Vorletzten SV Habach.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN