Home Saarpfalz Bexbach

Ein Nachmittag mit alten Volksliedern: Gemischter Chor gab Konzert im Dietrich Bonhoeffer-Haus

Niederbexbach
Ein Nachmittag mit alten Volksliedern
Gemischter Chor gab Konzert im Dietrich Bonhoeffer-Haus
voj
1. Juli 2016

Mehr als 70 Zuhörer kamen zum gemütlichen Sonntagnachmittag ins Gemeindehaus nach Niederbexbach. Hier hatte der Gemischte Chor zum kleinen Chorkonzert eingeladen und wusste zu begeistern.
Chorleiterin Annegret Geibig begleitete den Gemischten Chor Niederbexbach am Klavier. Foto: Jörg Jacobi
Chorleiterin Annegret Geibig begleitete den Gemischten Chor Niederbexbach am Klavier. Foto: Jörg Jacobi
Zum Tag des Liedes hatte der Gemischte Chor Niederbexbach in das evangelische Gemeindehaus eingeladen. Ein gemütlicher musikalischer Sonntagnachmittag erwartete die über 70 an Chormusik interessierten Zuhörer. Ein buntes musikalisches Programm wartete auf die Gäste. Erstmals fand diese schon seit fast fünf Jahrzehnten stattfindende traditionelle Veranstaltung im Dietrich Bonhoeffer-Haus in Niederbexbach statt. Der Gemischte Chor Niederbexbach, Voices Alive und der protestantische Kirchenchor Bexbach hatten einen musikalischen Blumenstrauß gebunden, der in Mehrstimmigkeit aufblühte. Die Freunde der Chormusik waren begeistert, wie auch der Vorsitzende des Kreischorverbands Homburg, Frank Vendulet.

Die Bandbreite der Chöre reichte von bekannten Volksliedern wie „Sah' ein Knabe ein Röslein stehen“ oder „Wenn alle Brünnlein fließen“ - Lieder, bei denen, weil sie ja jeder kennt, um stimmliche Unterstützung gebeten wurde - bis hin zu neuem geistlichen Liedgut. Hier wurden Lieder gesungen wie „Glaube, Liebe, Hoffnung“ oder „carpe diem“.

Modern wurde es dann auch, Lieder des 20. Jahrhunderts, wie das „Halleluja“ von Leonard Cohen und „What a wonderfull World“ waren zu hören. „Da ist den beteiligten Chören eine musikalisches Zeitreise durch die Welt der Musik gelungen“, sagte Ernst Paulus. Dem Publikum hat die Art, wie die Lieder von den Chören intoniert wurden, sehr gut gefallen. Maria Klein meinte: „Ich kenne die Lieder, aber in so einer musikalischen Vortragsform habe ich sie noch nicht gehört, wunderschön.“

Dem konnten sich auch die Vertreter der örtlichen Vereine, die evangelische Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson, die für die Gemeinden Niederbexbach, Altstadt und Kleinottweiler zuständig ist, nur anschließen.

Und der Niederbexbacher Ortsvorsteher Arnulf Fricker meinte: „Und jetzt gibt es für alle noch Kaffee und Kuchen, was für ein schön gelungener unterhaltsamer Sonntagnachmittag“. Die „Chefin“ aller beteiligten Chöre ist seit 1978 die erfahrene Chorleiterin Annegret Geibig. Bei den meisten der vorgetragenen Musikstücken hatte sie diese am Klavier begleitet.

Einmal in der Woche wird in der alten Schule in der Niederbexbacher Bliestalstraße und im evangelischen Gemeindehaus in Bexbach Chorgesang geprobt, wer Lust und Interesse am Mitsingen in den Chören hat, kann sich gerne bei Annegret Geibig melden, Telefon (0 68 26) 9 15 26.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was