Home Saarpfalz Bexbach

Schubert-Chor bestätigt Spitze und hat viel vor im neuen Konzertjahr

Bexbach
Schubert-Chor bestätigt Spitze und hat viel vor im neuen Konzertjahr
red
2. Februar 2016

Mit großem Vertrauensvorschuss wurden in der Jahreshauptversammlung des Bexbacher Schubert-Chors Chorpräsident Horst Kraus aus Frankenholz, sein Stellvertreter Peter Lehmann (Kirrberg), Max-Peter Betz (Bexbach) als Öffentlichkeitsreferent und Peter Becker (Neunkirchen) als Schatzmeister wiedergewählt.

Horst Kraus und Chormusikdirektor Paul O. Krick würdigten das vergangene Konzertjahr und legten mit den Sängern die bereits bekannten Termine für das kommende fest. Am Sonntag, 13. März, nehmen die „Schubertianer“ mit anderen Chören aus dem Sängerkreis im Homburger Kulturzentrum Saalbau am Benefizkonzert des Kreischorverbandes Homburg zugunsten krebskranker Kinder teil, das der frühere Landrat Clemens Lindemann angeregt hat. Vorgesehen sind Chorwerke von Namenspatron Franz Schubert wie das „Bergknappenlied“, „An die Musik“, „Im Abendrot“ und das Rellstab-Ständchen aus dem Schwanengesang „Leise flehen meine Lieder“.

Am Samstag, 11. Juni, 18 Uhr, gestaltet der Chor am Festtag des Heiligen Barnabas die Kirchenmusik im Vorabendgottesdienst der Homburger Klinikkirche, der vom Speyerer Bischof Wiesemann in Konzelebration mit den Klinikseelsorgern gefeiert wird, verbunden mit einer feierlichen Krankensalbung.

Der jährliche „Sommer-Cocktail“ bietet am Sonntag, 3. Juli in der Bexbacher Waldorfschule Süffisantes in jeder Geschmacksrichtung zwischen klassischen Balladen und volkstümlichen Weisen, zwischen Ohrwürmern aus Hollywood-Filmen und Trinkliedern bekannter Meister wie Johann Strauß und seinem „Feuerstrom der Reben“.

Unbedingt vormerken sollten sich die Freunde des Schubert-Chors auch das Konzert am 23. Oktober in der Martinskirche Kirkel-Altstadt, das der dortige Förderverein veranstaltet. Die Programmschwerpunkte berühren „Poesie und lyrisches Lied im Chorgewand“ nach Komponisten wie Carl Loewe, Robert Schumann, Johannes Brahms, Richard Strauss oder gar Gustav Mahler, dem man in Chorkonzerten leider nur selten begegnet.

Die Konzertreihe 2016 wird wie jedes Jahr mit einem festlichen Weihnachtskonzert beendet, diesmal am vierten Adventssonntag, 18. Dezember in der Bexbacher Kirche St. Martin unter dem Liedmotto „Adeste fideles“.





Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was