Home Saarpfalz Blieskastel

Geglückter Start der Kerbcher-Airline: Galasitzung in Bierbach an der Blies war ein voller Erfolg

Bierbach an der Blies
Geglückter Start der Kerbcher-Airline
Galasitzung in Bierbach an der Blies war ein voller Erfolg
Erich Schwarz
26. Januar 2016

Tolle Tänze, überzeugende Büttenreden, Männerballett und Garde – die Bierbacher Fase- nacht befand sich auch in diesem Jahr wieder auf einem absoluten Höhenflug. Und das Publikum hob gleich gemeinsam mit der Kerbcher-Airline ab in die närrischen Lüfte, begleitet von Lachsalven und jeder Menge Raketen.
Der „König der Kerbcher“ , Eckes Geißel, begrüßte seine närrischen Untertanen. Foto: Erich Schwarz
Der „König der Kerbcher“ , Eckes Geißel, begrüßte seine närrischen Untertanen. Foto: Erich Schwarz
. Am vergangenen Samstag hatte sie zum ersten Start für diese Session abgehoben, die Maschine der Kerbcher-Airline. Der neue Pilot, Alexander Lück, und seine bezaubernde Crew, die elf Stewardessen, konnten auf ihrem Jungfernflug zahlreiche Passagiere begrüßen. Und mit so einer tollen Besatzung war man dann auch gleich auf der richtigen Flughöhe. Was im Falle der Bierbacher Fluglinie heißt, die Stimmung war schon bei der ersten Sitzung von Beginn an fantastisch. Da musste man sich wirklich anschnallen und die Tische einklappen, so rasant war der närrische Flug unterwegs.

Der neue Flugkapitän Alexander Lück flog die Maschine der Kerbcher-Airline zum ersten Mal, und er machte seine Sache glänzend. Wenn man die Maschine von einem so erfahrenen Piloten wie Eckes Geißel übernimmt, müsste man eigentlich schon noch ein paar Übungsrunden drehen, um das Steuer zu übernehmen. Aber Alexander Lück gelang schon im ersten Flug ein toller Start, natürlich mit der einen oder anderen Turbulenz, dennoch brachte er am Ende die Maschine wieder ohne Schrammen in den Hangar.

Dabei hatte er aber auch Glück mit seinen Passagieren und seiner Crew: Die Passagiere waren „gut drauf“, die Crew, sprich die Akteure der Kerbcher, war glänzend vorbereitet und bot den Gästen besten Service. Schon die Urlauberin Claudia Wachs wusste mit ihren Urlaubserlebnissen in der Schweiz bereits ganz zu Beginn der Flugreise zu überzeugen. Auch das Bierbacher Funkenmariechen-Eigengewächs Kim Lehnhard wurde mit einer Rakete bedacht. Selbstläufer in Bierbach war wie immer die Kultband „Käsfieß“, die mit ihren Hits schon im ersten Flugabschnitt für glänzende Unterhaltung an Bord sorgten. Marion Schwarz und Sigrid Wilhelm hatten im vergangenen Jahr ihren Jungfernflug gestartet, in der diesjährigen Kampagne zeigten sie tolle Figuren, was das Publikum auch mit großen Applaus und einer Rakete bedachte.

Sensationell gut wie in jedem Jahr die Tänze der Bierbacher, da hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Auch die Theatergruppe konnte sich für ihre Loriot-Adaption in der Badewanne mit sehr aktuellen Bezügen über großen Beifall freuen. Und dann kam er: Der „König der Kerbcher“ alias Eckes Geißel, hereingetragen in einer Sänfte, begrüßte huldvoll seine Untertanen und erklärte dann in Reimen und Liedern, wie er sich sein Königreich vorstellten könnte. Tolle Tänze und auch ein überzeugender Volker Welsch, der wie in jedem Jahr als Büttenredner brillierte – die Bierbacher Fasenacht befand sich auch in diesem Jahr wieder auf einem absoluten Höhenflug.

Ob Männerballett oder Garde, ob Büttenredner oder Stimmungssänger: Die Bierbacher Kerbcher-Airline ist auch in diesem Jahr wieder voll auf närrischem Kurs, die Passagierzahlen stimmen und die gesamte Crew gibt ihr bestes. Mitfliegen kann man noch am kommenden Freitag, 29. Januar, sowie am Samstag, 30. Januar, jeweils ab 20 Uhr. Karten gibt es noch für beide Veranstaltungen bei der Sattlerei Wolfgang Westphal.

Zum Thema:

Auf einen BlickMitwirkende: Trainer: Steffie Oster, Ute Hoffmann, Anne-Kathrin Biewer, Sarah Wolter, Julia Oster, Natascha Hunsicker, Anne-Kathrin Biewer und Jonas Oster; Funkenmariechen: Kim Lehnhard; Büttenredner: Sigrid Wilhelm, Marion Schwarz, Claudia Wachs, Eckes Geißel und Volker Welsch; Käsfieß: Thomas Schuler, Volker welsch, Denis Bour, Marcel Strauß, Erich Lahm und Eckes Geißel; Theater: Martina Oster, Petra Schuler, Thomas Schuler, Michael Brengel und Thomas Buhles; Schunkelsänger: Nicole Graul und Marcel Strauß; Kostüme: Elisabeth Kihm; Technik: Martin, Dominik und Andreas Risch; Maske: Carmen Oster, Bärbel Sonntag, Ruth Schmidt, Conny Freiler und Katharina Schuler. ers





Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort Saarpfalz:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN