Home Saarpfalz Kirkel

Altstadt übernimmt die Tabellenführung: 2. Bundesliga Poolbillard: PBC Joker blickt auf erfolgreiches Wochenende zurück – Aufstieg jetzt selbst in der Hand

Altstadt
Altstadt übernimmt die Tabellenführung
2. Bundesliga Poolbillard: PBC Joker blickt auf erfolgreiches Wochenende zurück – Aufstieg jetzt selbst in der Hand
sho
25. Januar 2017

Mit einem Unentschieden und einem Sieg gegen den 1. BC Saarbrücken haben die Billardspieler des PBC Joker Altstadt Platz eins in der 2. Liga Süd übernommen. Spitzenreiter BSF Kurpfalz patzte nämlich kräftig und holte nur einen einzigen Punkt.
Marco Dorenburg (l.) und Ralf Wack vom PBC Joker Altstadt sind neuer Tabellenführer. Wack bereitete seine hauchdünne Niederlage gegen den Saarbrücker Bruno Ernst trotzdem eine schlaflose Nacht.Foto: Hagen
Marco Dorenburg (l.) und Ralf Wack vom PBC Joker Altstadt sind neuer Tabellenführer. Wack bereitete seine hauchdünne Niederlage gegen den Saarbrücker Bruno Ernst trotzdem eine schlaflose Nacht.Foto: Hagen

Der PBC Joker Altstadt hat am vergangenen Wochenende in der 2. Poolbillard-Bundesliga Süd die Tabellenführung übernommen. Im letzten Spiel der Vorrunde und im ersten der Rückserie kam es zu zwei Lokalderbys gegen den Tabellensiebten 1. BC Saarbrücken. Die Altstadter wurden dabei nur teilweise ihrer Favoritenstellung gerecht. Zunächst gab es am Samstag zu Hause einen knappen 5:3-Errfolg, ehe am Sonntag beim Rückspiel in der Landeshauptstadt ein 4:4 folgte.

Da aber der bisherige Spitzenreiter BSF Kurpfalz aus zwei Partien gegen den BV Mörfelden-Walldorf insgesamt nur einen Punkt holte, übernahm die Joker-Mannschaft dennoch den Platz an der Sonne. Altstadt führt nun mit 17 Zählern das Klassement an. Mit jeweils einem Punkt weniger folgen die drei großen Aufstiegskonkurrenten Kurpfalz, Mörfelden-Walldorf sowie der BC Siegtal 89.

Im Heimspiel gegen Saarbrücken ersetzte das große Talent Leon Kohl Stammspieler Christopher Ahrens (derzeit in den USA). Er musste sich vor der Pause im Neun-Ball Nico Andres mit 1:2 geschlagen geben. Sebastian Staab, Ralf Wack und Marco Dorenburg sorgten für eine 3:1-Führung des Gastgebers. Im zweiten Durchgang machten Staab und Dorenburg den knappen Gesamterfolg perfekt, während Wack und Kohl leer ausgingen.

Beim Rückspiel in Saarbrücken ging der erste Durchgang erneut an den PBC, der mit 3:1 führte. Dieses Mal stand der Vater von Leon, Jörg Kohl, am Billardtisch. Staab, Wack und Dorenburg siegten. Kohl musste sich in einer engen Neun-Ball-Partie dem Saarbrücker Sascha Rocens mit 1:2 geschlagen geben.

Knappstes mögliches Ergebnis

Höhepunkt des zweiten Durchgangs war das Duell im 14.1 endlos zwischen Saarbrückens Bruno Ernst und Wack. „Einige Kugeln sind extrem unglücklich für mich gelaufen. Am Ende musste ich mich mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse, 124:125, geschlagen geben“, meinte Wack und erzählte: „Aufgrund dieser Niederlage habe ich in der Nacht danach kaum ein Auge zugemacht. Ich war total niedergeschlagen.“ Da nur Staab gewann und Kohl sowie Dorenburg verloren, hieß es am Ende 4:4.

„Für uns überwogen bei diesem Spieltag dennoch die positiven Erlebnisse. Schließlich sind wir neuer Tabellenführer und haben nun den Aufstieg in die 1. Liga selbst in der Hand“, sagte Wack. Weiter geht es für Altstadt am Samstag und Sonntag, 18./19. Februar, mit zwei Heimspielen gegen den Tabellenfünften PBC Bad Saulgau und den Achten BC Ludwigsburg.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was