Home Saarpfalz Kirkel

Die Welt genauer ansehen: Am 17. Januar wird im Bildungszentrum die Ausstellung „Gesucht/Gefunden“ eröffnet

Kirkel
Die Welt genauer ansehen
Am 17. Januar wird im Bildungszentrum die Ausstellung „Gesucht/Gefunden“ eröffnet
Jürgen Neumann
5. Januar 2017

Engagement und Freude spiegeln sich in den Motiven der Fotofreunde Rohrbach wieder. Nun zeigen sie im Bildungszentrum in Kirkel ab 17. Januar erstmals eine Auswahl ihrer Arbeiten unter dem Motto „Gesucht/Gefunden“.
„Schiffe“ heißt ein Motiv der Fotofreunde Rohrbach, die vom 17. Januar bis 31. März unter dem Titel „Gesucht/Gefunden“ ihre Exponate der Öffentlichkeit im Bildungszentrum Kirkel zeigen. Foto: G. Hartmann/Arbeitskammer/Flyer
„Schiffe“ heißt ein Motiv der Fotofreunde Rohrbach, die vom 17. Januar bis 31. März unter dem Titel „Gesucht/Gefunden“ ihre Exponate der Öffentlichkeit im Bildungszentrum Kirkel zeigen. Foto: G. Hartmann/Arbeitskammer/Flyer

Das Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel-Neuhäusel setzt auch im neuen Jahr seine Reihe „Kultur im Bildungszentrum“ fort. Am Dienstag, 17. Januar, 19 Uhr, findet die Vernissage zur Ausstellung „Gesucht – Gefunden“ der Fotofreunde Rohrbach statt. Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kirkel statt. Die Laudatio an dem Abend hält Joachim Schmitt, stellvertretender Landesvorsitzender des deutschen Verbands für Fotografie. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Duo Duell.

Wie Gabi Hartmann von der Presseabteilung der Arbeitskammer mitteilt, präsentieren die Fotofreunde Rohrbach sich seit dem Jahr 1984 mit den unterschiedlichsten Themen immer mal wieder der Öffentlichkeit. „Derzeit betreiben eine Fotografin und 14 Fotografen ihr Hobby mit großem Engagement und Freude. Dabei geht es ihnen vor allem um den Spaß am Fotografieren, an der Bildbearbeitung und schließlich an der Präsentation der entstandenen Werke“, so Hartmann. Dabei müsse niemand eine teure Ausrüstung vorweisen, auch mit einfachen Kameras könnten sehr gute Fotos entstehen. So sind die Mitglieder immer wieder angehalten, „mit anderen Augen sehen zu lernen“ und Motive beispielsweise aus besonderen Perspektiven oder unter speziellen Lichtverhältnissen zu fotografieren. Wer seine Schnappschüsse dann noch weiter optimieren möchte, greift auf die Werkzeuge einer Bildbearbeitungssoftware zurück und verleiht seinen Fotos den letzten Schliff. An den Clubabenden, die regelmäßig einmal im Monat stattfinden, hilft und berät man sich gegenseitig und kann Erfahrungen und Tipps mit anderen Gleichgesinnten austauschen. So entstand unter dem Titel ,,Gesucht – Gefunden“ eine Ausstellung, bei der die Fotofreunde ihre Exponate der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Ausstellung „Gesucht/Gefunden“ ist bei freiem Eintritt bis zum 31. März während der Öffnungszeiten des Bildungszentrums zu sehen oder nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter Tel. (0 68 49) 90 90 oder online.

bildungszentrum-kirkel.de

fotofreunde-

rohrbach.saarland






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was