Home Saarpfalz Kirkel

Handball-Verbandsliga: TV Kirkel leistet der HWE Schützenhilfe

Kirkel
Handball-Verbandsliga: TV Kirkel leistet der HWE Schützenhilfe
Stefan Regel
31. Januar 2017

In der Handball-Verbandsliga ist die HWE Homburg weiter auf Titelkurs. Die Mannschaft aus Homburg, Waldmohr und Erbach feierte am Samstagabend in der Robert-Bosch-Halle einen ungefährdeten 37:23-Heimsieg gegen den Tabellenneunten TuS Brotdorf II. Für die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Zellmer war es im 14. Saisonspiel jetzt schon der zwölfte Sieg in Serie.

Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz drei, auf dem der TV Kirkel steht, beträgt jetzt schon acht Minuspunkte. Die derzeitige Ausnahmestellung der HWE zeigt auch die Verteilung der Tore: Insgesamt elf Torschützen teilten sich die Treffer auf, keiner davon traf öfter als fünf Mal (Michael Mathieu und Lukas Glück). Über 5:1 und 10:3 führte die HWE zur Pause mit 14:9. In der zweiten Halbzeit zogen die Gastgeber über 20:10 und 26:14 zügig davon und siegten am Ende ohne viel Mühe.

Schützenhilfe im Meisterrennen kam am Samstagabend vom TV Kirkel. Die Kirkeler schlugen in der heimischen Burghalle den Zweiten VTZ Saarpfalz II mit 38:33. Der TVK hat jetzt bei zwei Spielen mehr als die VTZ 18:12 Punkte. Die Saarpfälzer haben 20:6 Zähler, die HWE 24:4 Punkte auf dem Konto.

Bei den Kirkelern überragte am Samstag Frederik Simon mit 13 Treffern, zudem traf Robin Schweitzer acht Mal. Zu Spielbeginn lag Kirkel zurück, nach dem 4:8 drehten die Gastgeber aber den Spieß um und führten zur Pause mit 20:17. Nach dem Seitenwechsel führte die Mannschaft von Spielertrainer Mike White konstant mit vier bis acht Toren und brachte den Sieg souverän über die Runden.

Am kommenden Wochenende sind die HWE und der TV Kirkel spielfrei.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was