Home Merzig-Wadern Merzig

Arbeiterwohlfahrt Merzig hält ihre Leitwerte hoch

Merzig
Arbeiterwohlfahrt Merzig hält ihre Leitwerte hoch
20. Februar 2017

Bei der Ehrung: Josef Wölfle, Margarethe Ebert, Doris Faßbender, Marianne Schönhofen, Lutwin Scheuer, Stefan Müller, Thomas Kiefer (v. l.). Foto: Awo
Bei der Ehrung: Josef Wölfle, Margarethe Ebert, Doris Faßbender, Marianne Schönhofen, Lutwin Scheuer, Stefan Müller, Thomas Kiefer (v. l.). Foto: Awo

(mtn) Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Merzig hat vor kurzem langjährige Mitglieder ausgezeichnet: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Marianne Schönhofen und Thomas Kiefer geehrt, für 40 Jahre erhielten Margarethe Ebert und Lutwin Scheuer eine Urkunde, für 50 Jahre bedankte sich die Awo bei Doris Faßbender.

Zu Beginn der Sitzung wies der Awo-Kreisvorsitzende, Josef Wölfle, in seiner Gastrede auf die besondere Bedeutung der Arbeiterwohlfahrt für den Kreis hin. Insbesondere ist er auf den Neubau der Seniorenresidenz an der Klosterkuppe (die SZ berichtete) eingegangen. Er betonte, dass dieser Neubau eine bedeutsame Investition der Arbeiterwohlfahrt in die Stadt Merzig darstelle und für die zukünftigen Bewohner der Einrichtung eine enorme Verbesserung in der Wohn- und Lebensqualität bringen werde.

„Wir hoffen, dass der Stadtrat grünes Licht für das Bauvorhaben gibt und wir mit dem Neubau wie geplant beginnen können“, sagte Wölfle. Die Arbeiterwohlfahrt nimmt seinen Worten nach aber auch die Sorgen der Anwohner ernst, die von den auf ein Baumaßnahmen besonders betroffen werden. „Wir werden alles daran setzen, dass sich die Einschränkungen während der Bauphase in Grenzen halten“, betonte der Kreisvorsitzende.

Der neue Vorsitzende Stefan Müller ging in seinem Schlusswort auf die lange Tradition der Arbeiterwohlfahrt ein.

„Wir bestimmen – vor unserem geschichtlichen Hintergrund als Teil der Arbeiterbewegung – unser Handeln durch die Werte des freiheitlich demokratischen Sozialismus: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit“, zitiert er die Leitwerte der Arbeiterwohlfahrt. „Diese Werte sind in einer Welt, in der viele Menschen immer mehr das Gefühl haben, alleine gelassen zu werden, von immens großer Bedeutung und wir wollen diese Werte leben“, führte Stefan Müller weiter aus.

Zum Thema:

Neuer Vorstand Der Ortsverein hat seinen Vorstand neu gewählt: erster Vorsitzender ist Stefan Müller aus Hilbringen, sein Stellvertreter ist Guido Borns aus Merzig. Verena Hegemann, ebenfalls aus Merzig, übernimmt das Amt der Kassiererin, und Schriftführerin ist Claudia Weiten aus Merzig gewählt. Weiterhin gehören dem Vorstand Matthias Kautenburger, Arndt Oehm, Annemarie Schreiner, Robert Ripplinger und Thomas Kiefer als Beisitzer an.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort Merzig-Wadern:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was