Home Neunkirchen Eppelborn

Neujahrskonzert zum 90 Jährigen Vereinsjubiläum des Musikvereins Bubach-Calmesweiler

Neujahrskonzert zum 90 Jährigen Vereinsjubiläum des Musikvereins Bubach-Calmesweiler
Musikverein Bubach-Calmesweiler
16. Januar 2018

Willkommen im Großstadtdschungel,...

Neujahrskonzert des Musikverein Bubach – Calmesweiler und der Stadtkapelle Neunkirchen
am Samstag den 20. Jan 2018 um 20.00 Uhr im Big Eppel, Eppelborn.
Auf zu neuen Ufern und hinein in das pulsierende Leben einer Großstadt die niemals schläft.
Zum 90 jährigen Vereinsjubiläum des MV Bubach – Calmesweiler präsentiert das Projektorchester “Stadt – Land - PLUS“ ihr neues Konzertprogramm.


Zwei mal im Jahr bilden Musikerinnen und Musiker derbeiden Vereine, Stadtkapelle NK (Stadt) Musikverein B/C (Land) und befreundete Musiker (PLUS) unter der Leitung von Jörg Graf ein gemeinsames Orchester um den Gästen besondere Konzerterlebnisse bieten zu können.


Mit viel Liebe zum Detail malen die 60 Musikerinnen und Musiker eine bezaubernde Geschichte.
Die junge Pressefotografin, Susan trifft auf ihrer Suche nach einer ganz besonderen Geschichte auf den etwas schrulligen, New Yorker Taxifahrer, Mike.


Auf der gemeinsamen Fahrt lernt Susan die Stadt und die Menschen aus einem ganz neuen Blickwinkel kennen.
Die Moderatorin des Abends, Gudrun Schomer, haucht mit viel Liebe und Humor den Personen der Geschichte Leben ein und zeigt dadurch auch, dass Musik und Theater einfach zusammen gehört.
Das Publikum erwartet ein spannender und kurzweiliger Abend mit viel Theater und noch mehr Musik. Ein musikalischer Leckerbissen für alle Altersklassen!


Freuen Sie sich auf die Sängerin Bianca Basler und den Sänger Michael Müller die diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen werden.


Ein Kurztrip ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten!
Eine Veranstaltung des Musikvereins Bubach-Calmesweiler in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eppelborn
Vorverkauf:


big Eppel, Tel. 06881/8960681 o. www.bigeppel.de
Rathaus Eppelborn, Bürgerinformation, Tel. 06881/969100
Schloss Buseck, Kulturamt, Tel. 06881/962628
Tabak & More, Europaplatz 2,Tel. 06881/921931
Karten im Vorverkauf:
Erwachsene: € 8
Ermäßigt: € 7
Karten an der Abendkasse:
Erwachsene: € 9
Ermäßigt: € 8
Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt


Vita: Bianca Basler

Bianca Basler

Bianca Basler begann schon früh im Kindergarten mit kleinen Musicalprojekten. Musicals ziehen sich auch durch ihre komplette Schulzeit hindurch und haben Bianca immer begleitet, wie

in dem Musical Dracula als Van Helsing, als Sängerin in der Schulband "Random Heap" die den Titel beste Schülerband des Saarlandes tragen durfte. Später kamen dann

größere Rollen in Neunkirchen wie etwa als Fantine in Les Miserables, als Johanna in Sweeny oder in dem Musicprojekt Neunkirchen bei STAMM und STUMM, zuletzt in der kleine

Horrorladen als Downtowngirl. 2016 Konnte man Sie beim Gunni Mahling Show Ensembles bewundern. Nach dem Abitur begann Bianca eine Ausbildung zur Logopädin.

Die 20 Jährige, gebürtig aus Neunkirchen nimmt seit 3 Jahren intensiven Gesangsunterricht bei Matthias Stockinger und Jennifer Mai.

Vita: Michael Müller

Michael Müller

Der gebürtige Neunkircher Michael Müller macht seine ersten gesanglichen Schritte im Kinder- und Jugendchor der Christuskirchengemeinde Neunkirchen. Als Teenager widmet er sich jedoch zunächst der Konzert- bzw. E-Gitarre (Unterricht u.a. bei dem international renommierten Jazz-Gitarristen Roland (Ro) Gebhardt), bevor er erneut zum Mikrophon greift. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er schließlich als Sänger in verschiedenen Formationen unterwegs und an zahlreichen CD-Produktionen, Werbejingles, Radio- und Fernsehformaten (ARD, ZDF, SR) beteiligt.

Rock-, Pop-, Folk- und Jazztitel gehören genauso zu seinem Repertoire wie Musicalsongs. So schlüpft er seit 2004 als Solist des Show- und Soundensembles „CHORWURM“ regelmäßig in diverse Hauptrollen der Musicals Tanz der Vampire, Les Misérables, Drei Musketiere, Hair, Jesus Christ Superstar, Starlight Express, Aida, Rocky Horror Show, Abba, We Will Rock You etc.

2011 spielt er den „Sheriff von Nottingham“ in der saarländischen Musical-Produktion „Robin Hood“ (u.a. auch im Big Eppel in Eppelborn). Aktuell ist er mit seinem Akustik-Duo „Mrs. Train“ und der Formation „CHORWURM“ auf saarländischen Bühnen zu sehen.

Vita: Gudrun Schomer

Gudrun Schomer

Gudrun Schomer begann ihre „Schauspielkarriere“ mit ca. 8 Jahren in der Kinder- und Jugendgruppe des Theatervereins Bubach. Angesteckt vom „Theatervirus“ führte sie Regie bei verschiedenen Weihnachtsmärchen (Schneewittchen, Rumpelstilzchen, Pippi Langstrumpf, Alice im Wunderland, etc.).Von der Jugendleiterin bis zuletzt zur Vorsitzenden übernahm sie in der Folge auch Verantwortung im Vereinsvorstand des Theatervereins Bubach-Calmesweiler.
Parallel dazu arbeitete sie ehrenamtlich im Amateurbereich auf Landes- und Bundesebene mit.Lange Jahre bekleidete sie hier das Amt der Vorsitzenden von „Wildwuchs“ - dem Jugendverband des Landesverbandes Saarländischer Amateurtheater - und war Mitbegründerin des Jugend-verbandes im Bund Deutscher Amateurtheater. Auch durfte sie den Theaterverein Lockweiler bei der Neugründung einer Kinder- und Jugendgruppe unterstützen und übernahm dort einige Jahre das Amt der Jugendleiterin. Unabhängig davon trieb Gudrun Schomer ihr „schauspielerisches Schaffen“ unermüdlich voran, indem sie versuchte, das Handwerk des Schauspiels von der Pike auf zu lernen. Sie besuchte unzählige Lehrgänge, angefangen von Sprache, Ausdruck bis Körpertraining, auf Landes- und Bundesebene.

Verzaubert, von den Brettern, die die Welt bedeuten, übernahm sie u. a. auch Gastrollen bei der Gruppe 63 Saarbrücken und Freilichtbühne Hülzweiler.

Höhepunkte ihrer Regiearbeit der letzten Jahren waren, u. a. die Musicals in Zusammenarbeit mit dem Musikverein Bubach-Calmesweiler:

Dschungelbuch (2005)

Max der Regenbogenritter (2008)

Der gestiefelte Kater (2010)

Große Erfolge durfte sie auch 2007 mit Schülern/Innen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Lebach mit dem Musical „Linie 1“ feiern.

Als weiteres High-Light ihrer Regiearbeit gilt das Krimi-Dinner, das im Jahre 2015 anlässlich des 50. Geburtstages des Theatervereins Bubach stattfand.

Vita: Graf Jörg

Jörg Graf

Jörg Graf wurde 1977 in Neunkirchen im Saarland geboren. Seinen ersten Unterricht erhielt er bei Andreas Klein (Soloposaunist "DSO Berlin") und Ralf Thome, bevor Musiker wie Hermann Kahlenbach (Bassposaunist RSO Saarbrücken) und Steven Mead (Euphonium Solist) in sein Leben traten, welche massiv Einfluss auf seine musikalsiche Ausbildung nahmen. In regelmäßigen Weiterbildungen bei namhaften Größen wie David Gilson, Mathias Höfs, Malte Burba, Patrik Sheridan, Andreas Hofmeir und vielen anderen verfeinerte er sein Spiel.

Zur Zeit dirigiert er den Musikverein Bubach - Calmesweiler, die Stadtkapelle Neunkirchen und das sinfonische Projektorchester "Stadt-Land-PLUS" und übt als Solist eine rege Tätigkeit in den Bereichen Sinfonieorchester und Bigband aus. Ausserdem engagiert er sich überregional als Dozent für tiefes Blech für die Blasmusik in all ihren Facetten.

Neben zahlreichen kammermusikalischen Ensembles spielt er im sinfonischen Blasorchester Wemmetsweiler sowie der Bigband "Big Sound Express". Des Weiteren ist er Mitglied im SBO des Musikkreises St. Wendel sowie der Bläserphilharmonie Südwest.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN