Home Neunkirchen Merchweiler

Saisonauftakt für den TV Wemmetsweiler in der Badminton Oberliga

Saisonauftakt für den TV Wemmetsweiler in der Badminton Oberliga
TV Wemmetsweiler
28. September 2016

Mit großer Vorfreude und einem gespannten Publikum startete am Samstagabend die Oberliga-Saison mit einem Heimspiel des TV Wemmetsweiler 1 gegen das freiwillig aus der Regionalliga zurückgezogene Team des SV Fischbach 2.

Für den TV Wemmetsweiler 1 war dieses Spiel eine Premiere; in der 2. Oberliga-Saison der Vereinshistorie spielte man erstmals gegen die Rhein-Hessen. Team-Kapitän Sascha Seibüchler wählte eine Aufstellung des Heim-Teams, welches auf Punkte im 2. Herren-Doppel (Sascha mit Christian Mettel) sowie einen Erfolg im 3. Herreneinzel (Debutant Kim Thiel) zielte. Zusammen mit den erhofften Damen-Punkte durch unser starkes Doppel Sarah Morgenstern / Jessica Scheidt und dem Damen-Einzel (Sarah) sollte so mindestens ein Unentschieden rausspringen.


Los ging das Match mit dem 1. Herrendoppel Kai Decker/Markus Speicher, welches erwartungsgemäß in 2 Sätzen seinen jungen Gegnern aus Fischbach (Maximilian Schwing / Jonas Kehl waren zusammen jünger als Team-Oldi Markus) mit 13-21 und 19-21 unterlag. Dennoch konnten Kai und Markus insbesondere im 2. Satz überraschend gut mithalten, mussten aber der größeren Spielstärke der Gegner den Vortritt lassen. Parallel konnten die rund 50 Zuschauer in der Sporthalle „Am Bahmert“ ein hochklassiges und spannendes Damen-Doppel verfolgen. Sarah und Jessi hatten mit Laura Kaiser und Lisa Diemer 2 ebenfalls sehr junge Gegnerinnen, die nur im 1. Satz mit 21-15 ein deutliches Ergebnis für Fischbach erspielen konnten. Der 2. Durchgang ging nach großem Kampf mit 22-20 verdient an Wemmetsweiler; der dritte nach wechselnden Führungen mit 19-21 etwas glücklich wieder an Fischbach. Dennoch eine starke Leistung der Wemmetsweiler Mädels!
Das 2. Herrendoppel von Sascha und Christian wurde dann eine überraschend deutliche Angelegenheit für die Gäste. Julian Reuther und Jan Huyhsen siegten in 2 Sätzen mit 21-18 und 21-15 gegen sichtlich nervöse Wemmetsweiler Spieler, die ihren Spielrythmus selten fanden. Damit war nach 3 gespielten Doppel und einem 0-3 Rückstand bereits klar, dass der erhoffte Punkte äußerst schwer zu erreichen sein würde.


Es folgten das 2. Herren-Einzel von Markus (47 Jahre) gegen Jonas Kehl (16 Jahre), welches der Jüngere souverän mit 21-13 und 21-16 gewinnen konnte. Gegen die Schnelligkeit und Genauigkeit des Fischbachers konnte auch die deutlich größere Erfahrung von Markus nichts aurichten. Das parallele Dameneinzel war zum Leidwesen der Zuschauer nur im 1. Satz spannend. Dieser konnte Sarah gegen Lisa Diemer mit 23-21 für sich gestalten, ehe die Fischbacherin unserer Dame das Spiel aufzwang und letztlich deutlich mit 21-6 und 21-6 den 2. und 3. Satz gewinnen konnte.


Damit war das Spiel für Wemmetsweiler verloren. In den verbleibenden Partien wurde dennoch um jeden Punkt gekämpft. So konnte Kim Thiel in seinem Einzel gegen Jan Huyhsen einen guten Eindruck hinterlassen und immerhin mit 21-19 den 2. Satz für sich entscheiden. Letzlich gewann Jan mit 21-6 und 21-8 den 1. und 3. Satz aber deutlich.
Das Mixed mussten Christian und Jessi gegen die Gästepaarung Julian Reuther und Laura Kaiser mit 10-21 und 16-21 verlorgen geben. Der Spielverlauf war exemplarisch für den Abend; das deutlich höhere Tempo der Gäste erforderte eine Eingewöhnungszeit der Heimspieler, die letztlich nur phasenweise mithalten konnten.


Zum Schluß konnten die Zuschauer noch ein sehr spannendes 1. Herreneinzel verfolgen. Kapitän Sascha forderte Maximilian Schwing heraus. Der Gast war im 1. Satz noch von dem starken Auftritt von Sascha überrascht und verlor mit 21-13 deutlich. Im 2. und 3. Satz wendete sich das Blatt. Lange Ballwechsel sorgten dafür, dass letztlich die konditionelle Überlegenheit von Maximilian den Ausschlag gaben. Mit 19-21 und 18-21 gewann er gegen einen spielerisch stärkeren Sascha, der diesen letzten Punkt sicherlich auch verdient hätte.


Unterm Strich bleibt ein 0-8 für den SV Fischbach 2 mit 4 Drei-Satz-Spiele und teilweise enge Satzergebnissen, die mit etwas Glück auch ein 4-4 hätten bedeuten können. Letzlich geht der Sieg für Fischbach aber voll in Ordnung; für Wemmetsweiler war es ein lehrreicher Auftakt gegen einen starken Gegner. Erstklassig war die Kulisse, die die Spieler stets fair anfeuerten sowie das gewohnt reichhaltige Angebot an Speisen und Getränken, welches dafür sorgte, dass sich Gäste, Zuschauer und Heimspieler noch lange nach dem letzten Aufschlag angeregt unterhalten konnten. Trotz des Ergebnisses also ein gelungener Auftakt in die Saison.


Sonntag morgen 11.00 Uhr begann das 1. Auswärtsspiel des TV Wemmetsweiler 1 in der laufenden Oberliga-Saison.
Nach dem 0-8 am Vorabend gegen den SV Fischbach 2 wartete mit dem TuS Wiebelskirchen 2 ein in vielen Matches wohlbekannter Gegner auf die Wemmetsweiler. Schön für Spieler und Zuschauer war, dass Wiebelskirchen den „grünen Teppich“ ausgerollt hat; der Spielbelag wurde für die 2. Badminton-Bundesliga-Partie am Nachmittag verlegt und zur Freude aller Akteure bereits am Vormittag „eingespielt“.


Los gings mit dem 1. Herrendoppel von Markus Speicher und Kai Decker, die ihre ordentliche Vorstellung vom Vortag gegen Mike Vallenthini und Björn Decker bestätigen wollten. Die Papierform sprach klar für das Heim-Doppel, welches dann mit 21-13 und 21-16 zwar wie erwartet, aber in den Ballwechseln deutlich knapper gewannen.


Im Damen-Doppel spielte sich schon fast traditionell ein Krimi ab. Sarah Morgenstern/Jessica Scheid für den TV W und Ina Klemm/Meike Maus für Wiebelskirchen: so lautete schon oft die Spielpaarung bei einem Aufeinandertreffen beider Teams, und genauso oft wurde erst mit den letzten Punkten ein Sieger ermittelt. So auch heute: 21-16 der erste Satz für das Heimteam, 21-17 der 2. Satz für die Gäste aus Wemmetesweiler und 25-23 der 3. Satz für Sarah und Jessi. Ein schöner Erfolg zum 1-1 Zwischenstand.


Ebenfalls eng wurde das 2. Doppel. Hier wollten Sascha Seibüchler und Christian Mettel den 2. Punkt für Wemmetsweiler holen; Jonas Bauer und Alexander Mees hatten da naturgemäß was dagegen. Im Gegensatz zum Vortag zeigten Sascha und Christian eine stärkere Leistung. Nach 21-15 Satzverlust im 1. Durchgang zwang man den Gegner mit 26-24 in den Entscheidungssatz. Dieser wurde dann leider wieder mit 21-15 verloren. Es sollte das letzte Drei-Satz-Spiel an diesem Tag werden.


Das 2. Herreneinzel Björn Decker - Markus Speicher ging nach ausgeglichenem 1. Satz mit 21-19 an Björn; im 2. Satz konnte der ehemalige Nationalspieler seine Routine gegen einen müden Wemmetsweiler mit 21-10 ausspielen. Sascha Seibüchler zeigt erneut eine starke Leistung gegen Mike Vallenthini, der dennoch klar mit 21-17 und 21-12 ein hochklassiges Match gewinnen konnte.


Sarah gewann gegen Lena Albrecht überlegen mit 21-13 und 21-11 und hielt damit das Spiel vor den abschließenden 2 Matches offen. Beim Zwischenstand von 4-2 für Wiebelskirchen sollte das Mixed und das 3. Herreneinzel die Entscheidung bringen.


Die seit Jahren gut eingespielten Patric Freitag und Ina Klemm für Wiebelskirchen hatten unerwartet große Mühe mit dem Wemmetsweiler Mixed Christian Mettel und Jessica Scheid. Zwar konnte man mit 21-15 und 21-18 gewinnen; gerade im 2. Satz sah es aber lange Zeit nach einem 3. Durchgang aus.


Das abschließende 3. Herreneinzel gewann Jonas Bauer in 2. Sätzen gegen Kim Thiel. Der erste Durchgang war mit 21-7 sehr deutlich nach Wiebelskirchen gegangen. Im 2. Satz führte Kim lange mit großem Vorsprung, ehe sich der erfahrenere Jonas mit 21-17 durchsetzen konnte.


Damit konnte Wiebelskirchen dieses Derby mit 6:2 gewinnen; Wemmtesweiler blieb auch im 2. Spiel nur die Erkenntnis, dass man zwar mitspielen, aber noch nicht gewinnen kann. Dennoch war die Stimmung auch bei den mitgereisten rund 15 Fans gut; bleibt zu hoffen, dass sich dies in 4 Wochen gegen den BSC Fischbach auch in Punkte umsetzen lässt.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was