Home Neunkirchen Neunkirchen

Boxclub 1921 Neunkirchen - Jugendarbeit international

Boxclub 1921 Neunkirchen - Jugendarbeit international
Boxclub 1921 Neunkirchen
19. Februar 2019

Am Samstag, den 16 Februar 2019, war die Halle 1 des TuS 1860 Neunkirchen, in denen normalerweise die „Großen“ des Boxclubs 1921 Neunkirchen ihr Training absolvieren, komplett in der Hand der Boxer-Nachwuchses, darunter auch zahlreiche Gäste vom Boxclub Esch in Luxemburg sowie ein Teilnehmer aus Kaiserslautern.

Mehr als 30 Jungen und Mädchen zwischen 8 und 12 Jahren hatten sich zu diesem Sondertraining des Boxclubs 1921 Neunkirchen eingefunden und gaben sich dabei nicht mit Boxschule und Sandsack zufrieden, sondern machten auch rege vom Hochring des Boxclubs Gebrauch – und nicht nur beim Sparring standen die teilnehmenden Mädchen ihren Altersgenossen in nichts nach, sondern zeigten eindrucksvoll ihren Kampfgeist und ihre Fitness.

 

Die Idee zu dieser Veranstaltung entstand durch das zufällige Kennenlernen der Jugendtrainer der beiden Vereine, Jerome Guth vom Boxclub Esch und Oliver Koch vom Boxclub 1921 Neunkirchen am Rande eines Turniers in Dudelange. Beide stellten fest, dass ihre Vereine sich sehr stark in der Jugendarbeit engagieren, im  jeweiligen Landesverband aber damit nahezu ein Alleinstellungsmerkmal haben. Daher fehle es an Trainingspartnern und Austauschmöglichkeiten.

 

Da beide Städte jedoch nur rund 110 km voneinander entfernt liegen, beschlossen die beiden einfach, einmal eine gemeinsame Trainingseinheit zu organisieren.

 

Beide Vorstände unterstützen diese Initiative, so dass recht schnell ein Termin gefunden war, zu dem auch alle saarländischen und grenznahen rheinland-pfälzischen Boxvereine eingeladen wurden. Von saarländischer Seite her war allerdings kein einziger Teilnehmer zu verzeichnen.

 

„Das bestätigt leider die Nachwuchsproblematik in unserer Sportart, der sich der Boxclub 1921 Neunkirchen jedoch erfolgreich entgegenstellt.“, so Norbert Reinermann, 1 Vorsitzender des Boxclubs Neunkirchen und Leiter des Sparrings bei diesem Sondertraining. „Mit unseren luxemburgischen Sportfreunden aus Esch  werden wir nach diesem erfolgreichen Start 2019 sicher noch einiges gemeinsam angehen, da es den jungen Sportlerinnen und Sportlern beider Vereine sehr viel Spaß gemacht und viel sportlichen Zugewinn gebracht hat.“

 

Das Interesse aller Kinder an einer Teilnahme am diesjährigen „Welpen-Camp“ am 15. und 16. Juni 2019 an der Landessportschule in Saarbrücken ist nach dieser Erfahrung jedenfalls riesig, so dass wohl weitere Übernachtungskapazitäten angefragt werden müssen – ebenso wie weitere Sponsoren hier sehr hilfreich wären, um das Angebot preislich niedrig zu halten. Für das jetzige Training  hatte die Firma Dr. Theiss Naturwaren aus Homburg ihre Körperpflegeprodukte zur Verfügung gestellt, so dass jede Boxerin und jeder Boxer nach den 2 ½ Stunden Training versorgt werden konnte. Auch über das Gastgeschenk der Freunde aus Esch-sur –Alzette, ein Lanyard mit Vereinsaufdruck, freuten sich die Boxer-Welpen sehr.

 

Diese gelungene Veranstaltung ist ein weiterer Beweis dafür, dass man mit einem durchdachten und begeisternden Angebot und einer vereinsübergreifenden Zusammenarbeit  Kinder problemlos dazu bringen kann, das Handy aus der Hand zu legen und sich stattdessen Boxhandschuhe anzuziehen. Gelegenheit dazu das beim Boxclub 1921 Neunkirchen einmal auszuprobieren gibt es jeden Freitag von 17:00 Uhr bis 18:45 in der Turnhalle der Lutherschule in Neunkirchen.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN