Home Neunkirchen Neunkirchen

Ein „wandelndes Geschichtsbuch“: Horst Schwenk vom Historischen Verein Stadt Neunkirchen macht in Sachen Stadtgeschichte keiner was vor

Ein „wandelndes Geschichtsbuch“
Horst Schwenk vom Historischen Verein Stadt Neunkirchen macht in Sachen Stadtgeschichte keiner was vor
Franz Habel
21. Februar 2017

Der Neunkircher Bahnhof im Wandel der Zeit: Historische Aufnahmen von 1935 (links) bis zur Gegenwart. Foto: Historischer Verein Stadt Neunkirchen
Der Neunkircher Bahnhof im Wandel der Zeit: Historische Aufnahmen von 1935 (links) bis zur Gegenwart. Foto: Historischer Verein Stadt Neunkirchen

Mit seinen 180 aktiven Mitgliedern ist der Historische Verein Stadt Neunkirchen einer der rührigsten in der Region. Und Horst Schwenk, heute 2. Vorsitzender, gilt als leidenschaftlicher Mitbegründer des Vereins. „Der Verein fühlt sich für das historische Erbe der Stadt mitverantwortlich“, stellt Schwenk zu Beginn des Gesprächs klar.

Und das lebt Horst Schwenk aus großem innerem Antrieb heraus vor. Seine persönliche Karriere ist typisch für „e Neinkerjer Bub“ aus der Kriegsgeneration. Der am 10. September 1936 geborene Horst Schwenk hat nach Volksschule und dem Einjährigen am Krebsberg eine Lehre zum Betriebselektriker – natürlich im Neunkircher Eisenwerk – abgeschlossen. Er wurde dort Ausbildungsmeister der Lehrwerkstatt, danach folgte die Meisterprüfung im Elektroinstallateurhandwerk. Die „Akademie der Arbeit“ an der Uni des Saarlandes besuchte er ebenfalls erfolgreich mit dem Abschluss Praktischer Betriebswirt. Hausbau, zwei Kinder und vier Enkel – so verwurzelt entwickelte sich seine große Leidenschaft für die Geschichte der Stadt Neunkirchen.

Der Historische Verein Stadt Neunkirchen ist entstanden, weil es rundherum zwar mehrere Kultur- und Heimatvereine gab, wie zum Beispiel in Furpach, Wiebelskirchen oder Wellesweiler, die Stadt Neunkirchen selbst aber noch einen weißen Fleck in der historischen Betrachtung darstellte. Aktive Gründungsmitglieder waren unter anderem der damalige Oberbürgermeister Fritz Decker, Armin Schlicker, Wolfgang Melnyk und Robert Brincour. Horst Schwenk erinnert sich: „Da war vorher einfach niemand. Doch nach der Gründung am 10. September 1999 bekundeten innerhalb von drei Jahren 150 engagierte Mitglieder ihr großes Interesse. Bis heute hat sich unser Verein gut entwickelt, aber vor dem allgegenwärtigen Nachwuchsproblem stehen wir auch.“

Horst Schwenk wird mittlerweile als „wandelndes Geschichtsbuch“ seiner Heimatstadt Neunkirchen wahrgenommen. Und das zu Recht, niemand kennt die Historie Neunkirchens so gut wie er. In seinem Neunkircher Wohnhaus „auf der Scheib“ hütet er im obersten Stockwerk einen wahren Schatz. Wohlsortiert, wobei der stolze Besitzer das ganz anders sieht, findet man hier ein Archiv mit tausenden von Texten, Bildern und Broschüren, Postkarten und vielen anderen Utensilien, die dem Betrachter die Geschichte der Stadt Neunkirchen sprichwörtlich vor Augen führen. Horst Schwenk: „Leider gibt es aus den 60er- und 70er-Jahren fast nichts. Da hatten die Leute einfach keine Zeit beim Wiederaufbau.“

 

Nachbau des Karcher-Brunnens

Höhepunkte gibt es in seinem langjährigen Schaffens viele, doch einige ragen dabei heraus, wie zum Beispiel im Falle des Karcher-Brunnens. Im Jahr 2005 wurde am Kriershof (Oberer Markt) eine detailgetreue Nachbildung des Originalbrunnens festlich installiert. „Auch mit Hilfe von großem bürgerlichen Engagement“, betont Schwenk.

 

Die Originalversion des Neunkircher Karcher-Brunnens war eine Spende vom Besitzer des Hofguts Furpach, dem Rittmeister a.D. Paul Karcher, und war als Tränke für Menschen, Vögel, Pferde und Kleintiere gestaltet. 1936 landete er auf der „Scheib“, ehe er 1942 im Krieg zerstört wurde und schließlich in einer Waffenschmelze landete. Horst Schwenk hat in mühsamer, langwieriger Recherche die noch existierende Gießerei in Berlin ausfindig gemacht und heute ist der (neue) Karcher-Brunnen beinahe schon wieder ein Wahrzeichen, zumindest für die Geschichte der Neunkircher Kernstadt.

 

Zum Thema:

 

Auf einen Blick Historischer Verein Stadt Neunkirchen Der Verein widmet sich der Förderung historischer Forschungen, der Heimatkunde und -pflege sowie der Namens- und Familienforschung. Ansprechpartner: Klaus Olschewski (Vorsitzender), Tel. (0 68 21) 8 73 57 oder Horst Schwenk (2. Vorsitzender), Tel. (0 68 21) 8 86 70. Im Internet: www.hvsn.de




Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was