Home Neunkirchen Schiffweiler

Fastnachtsstimmung bei Frostbedingungen: Eisschwimmen der Merchweiler Seelöwen bei zwei Grad Wassertemperatur – Karnevals-Prinz von Pachten ging ebenfalls ins Wasser

Heiligenwald
Fastnachtsstimmung bei Frostbedingungen
Eisschwimmen der Merchweiler Seelöwen bei zwei Grad Wassertemperatur – Karnevals-Prinz von Pachten ging ebenfalls ins Wasser
eng
17. Januar 2017

Bei zwei Grad Wasser- und null Grad Lufttemperatur konnten die Merchweiler Seelöwen in diesem Jahr zu echtem Eisschwimmen an den Itzenplitzer Weiher einladen. Rund 2000 Zuschauer kamen an den See und feuerten an.
Sogar ein echter Karnevalsprinz mit beachtlichem Kopfschmuck ging ins Wasser, Prinz Rainer von Pachten. Foto: Andreas Engel
Sogar ein echter Karnevalsprinz mit beachtlichem Kopfschmuck ging ins Wasser, Prinz Rainer von Pachten. Foto: Andreas Engel

Fast 40 unerschrockene Schwimmer aus dem ganzen Saarland, an die 2000 Zuschauer und eisige Temperaturen: die Bedingungen für das Eis- und Neujahrsschwimmen der Merchweiler Seelöwen am Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald (wir berichteten) waren ideal.

Michael Marx von den Seelöwen wagt sich hinaus zum hufeisenförmigen Loch, das seine Helfer ins rund zehn Zentimeter dicke (oder besser dünne) Eis geschlagen hatten, damit die Eisschwimmer auch in Wasser gelangen können. Er misst die Wassertemperatur und stellt zufrieden fest: „Das ist Eisschwimmen“. Hierzu muss man wissen, dass die Fachleute erst von Eisschwimmen reden, wenn die Wassertemperatur weniger als fünf Grad beträgt.

Horst Hermann aus Kirkel-Limbach konnte gar nicht genug kriegen. Nach einer ersten Runde im Eiswasser des Itzenplitzer Weihers stieg der rüstige Rentner, der mit seinen 77 Jahren der älteste im Feld der Neujahrsschwimmer war, wieder ins Wasser. Insgesamt trauten sich fast 40 Männer und Frauen in den See. Viele nutzten die Gelegenheit, um mit Verkleidungen, lustigen Hüten Vorfreude auf Fastnacht zu erzeugen. Sogar ein echter Karnevalsprinz, Prinz Rainer aus Pachten, stieg mit Narrenkappe ins Nass. Zum zwölften Mal veranstalteten die Merchweiler Seelöwen ihr „offizielles Neujahrsschwimmen“. Nachdem in den vergangenen drei Jahren das Eis fehlte, freuten sich Michael Marx, seine Seelöwen, die Schwimmer und Zuschauer, dass die Veranstaltung diesmal ihren Namen verdient hatte. Neben zwei Grad Wassertemperatur wurde null Grad Lufttemperatur gemessen. Die Zuschauer vergnügten sich mit Glühwein, Kaffee, Kuchen und Würstchen. Der Erlös der Veranstaltung wird der Wärmestube für Obdachlose in Saarbrücken gespendet. Höhepunkt des Eisschwimmens in diesem Jahr war eine Feuershow im Eiswasser.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was