Home Neunkirchen Schiffweiler

Jahreshauptversammlung der Chorvereinigung 1921 Heiligenwald e.V.

Jahreshauptversammlung der Chorvereinigung 1921 Heiligenwald e.V.
21. Januar 2020

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende Horst R o t h 22 Mitglieder des Vereins sowie den Chorleiter Berthold Westrich willkommen heißen.

Zur Totenehrung gedachten wir unseren verstorbenen 4 Sängerkame-raden Friedel Schäfer, Norbert Klesen, Alois Noss und Josef Hinsberger sowie den fördernden Mitgliedern Lore Halberstadt und Lieselotte Maurer.

In seinem Tätigkeitsbericht ließ der 1.Vorsitzende die Leistungen des Vereins im letzten Jahr Revue passieren. Höhepunkt war unser Frühlingskonzert im vollbesetzten Bürgerhaus das mit unseren Solisten, dem Ehepaar Ekaterina und Harald Kronibus, bestens ankam.

Am Ende seines Tätigkeitsberichtes bedankte sich Horst Roth beim Chorleiter, den Vorstandskameraden, allen Sängern, dem Notenwart sowie der Frauengruppe, vertreten durch Rachelle Zägel und Ursula Schmidt, für ihr Engagement und die faire Zusammenarbeit. Da unser Notenwart Heinrich Rimbach nach 24 Jahren dem Alter geschuldet, seinen Job abgab, wurde er vom Vorsitzenden mit einem Geschenk in den wohlverdienten Ruhestand entlassen.

Unser Hauptkassierer Wilfried Weber legte bei noch 152 Vereins-mitgliedern einen zufriedenstellenden Kassenbericht vor. Die beiden Revisoren bescheinigtem ihm eine einwandfreie Kassenführung und beantragten seine Entlastung und die des gesamten Vorstandes. Die Entlastungen wurden einstimmig erteilt.

Zur Wahl des neuen Vorstandes wurde Norbert Welter als Versamm-lungsleiter gewählt. Er schlug als 1. Vorsitzenden Horst Roth vor, was die Versammlung einstimmig bejahte. Horst Roth nahm die Wahl an und beantragte zugleich, nach vorheriger Absprache, den Vorstand „en bloc“ wiederzuwählen, was auch einstimmig geschah. Als neuer Notenwart wurde Günter Staub gewählt, der sich dazu bereit erklärt hatte. Zu neuen Revisoren wurden Günter Staub und Stefan Schöneberger bestellt.

Unser Chorleiter Berthold Westrich stellte in seinem Bericht heraus, dass der Chor dringend neue Sänger brauche damit wir auch noch nach unserem 100 Jährigen Vereinsjubiläum, das im nächsten Jahr ansteht, als Männerchor weiter bestehen können.

Wie auch im letzten Jahr ergeht erneut ein Aufruf an sangesfreudige Männer sich doch aufzurappeln und anstatt sich vor dem Fernseher zu langweilen zum Gesangverein kommen, um in der Gemeinschaft zu singen. Es ist erwiesen, dass singen der Psyche gut tut, glücklich macht und Herz und Lunge stärkt. Diese angeführten Pluspunkte müssten doch einige dazu bewegen einmal den Versuch zu wagen im Chor zu singen. Ehefrauen könnten doch auch ihren Männern zureden und sie zum Singen in unserem Verein ermuntern, zumal wir eine Frauengruppe haben die sich zwanglos einmal im Monat trifft.

Auskünfte können sie bei unserem 1. Vorsitzenden Horst Roth oder bei jedem unserer Sänger erhalten. Oftmals fehlt doch nur der letzte Schub um diesen Schritt zu tun. Deshalb noch ein letzter Aufruf „kommt zu uns zum Singen“.

Hermann Zägel, Schriftführer




Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was