Home Neunkirchen Spiesen-Elversberg

Oktoberfest des Pensionärvereins 1895 Elversberg

Oktoberfest des Pensionärvereins 1895 Elversberg
Pensionärverein 1895 Elversberg
16. Oktober 2019

Oktoberfest des Pensionärvereins 1895 Elversberg am 12. 10. 2019.

Nach dem Vorspiel „Wien bleibt Wien“ des Lindenexpress vom Musikverein Harmonie Schiffweiler (1. Vorsitzender Hans-Hermann Woll, Leitung Johannes Schmitt) konnte Walter Schommer, der Vorsitzende des Vereins über 200 Besucher zum Oktoberfest in der Glückauf-Halle begrüßen. Sein besonderer Willkommensgruß galt unserem neuen Bürgermeister, Herrn Bernd Huf sowie der 2. Vorsitzenden der SPD, Frau Heike Morgenthal. Auch die Vertreter der Pensionärvereine Spiesen und Heinitz hieß er Willkommen.


Nach dem Bergmannslied (Glück auf …), bei dem die Gäste kräftig mitsangen, folgten vom Lindenexpress zunächst die Musikstücke „Ein halbes Jahrhundert“, „Amadeus-Polka“, „Von Freund zu Freund“ mit zwei Soloeinlagen sowie „Auf der Pfingstwiese“. Zu diesen Melodien sowie auch den späteren gab Hans-Hermann Woll jeweils eine Einführung. Nun betrat „De Plattmacher“ alias Günther Hussong die Bühne. Der „hochdeutschen Sprache mächtig sein“ ist das eine. Platt oder Dialekt sprechen und verstehen das andere. Er erzählte Anekdoten aus seinem täglichen Umgang mit den lieben Nachbarn, die noch nicht richtig im Saarland integriert sind : von der „First Lady“, weil sie die Ehefrau eines Dachdeckers ist oder vom Nachbarn zur Rechten, welcher „als im Gang der Gong ging zur Tür gang“, um diese zu öffnen. Ständiges Gelächter im Saal war die Folge. Jetzt brachten die „Berschbuam“ (Christine? Macht, Walter Häusler, Peter Thräm) mit ihren Liedern „Heut hau´n wir auf die Pauke“, „Kufsteinlied“, „Blau, blau, blau blüht der Enzian“ sowie dem „Hofbräulied“ das Publikum zum Mitsingen, bevor es in die Pause ging.


Nach dem „Fliegermarsch“ und „Kannst Du Knödel kochen“ vom Lindenexpress erfolgte die Ehrung unserer Mitglieder, die in diesem Jahr 80 Jahr jung geworden sind oder noch werden, mit einem Präsentkorb. Walter Schommer ließ es sich nicht nehmen, zum Ehrentanz seine Ehefrau aufzufordern, die auch zu den Geehrten zählte. Anschließend ließen wieder der Lindenexpress die Instrument erklingen mit „Dort tief im Böhmerwald“, „Hofkonzert mit Strauß“, „Fuchsgraben“ und „Egerländer Spielereien“. Bei seinem zweiten Auftritt führte „De Plattmacher“ Beziehungsgespräche oder Erziehungsgespräche mit seinem „Schätzje“, wobei er feststellte, dass die Frauen zwar etwa 4300 Wörter pro Tag sprechen, die Männer aber die besseren Argumente haben. Bei dem überwiegend weiblichen Publikum fand das nicht immer Zustimmung. Zum Ausklang des Festes spielten der Lindenexpress die flotten Weisen „Bei allen beliebt“, „Auf der Vogelwiese“, „Kuschelpolka“ und „Böhmischer Traum“. Walter Schommer bedankte sich in seinem Schlusswort bei allen Akteuren für ihre hervorragenden Darbietungen, bei der Feuerwehr und allen Helfern und wünschte einen guten Nachhauseweg. Vielfältiger Applaus bei den Darbietungen und positive Rückmeldungen zeugten von einem wieder einmal gelungenen, schönen Samstagnachmittag.


Bericht und Bilder: Reiner Herrlinger




Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine