Home Neunkirchen Spiesen-Elversberg

Vespafreunde Elversberg feiern 25. Geburtstag

Vespafreunde Elversberg feiern 25. Geburtstag
Vespafreunde Elversberg
4. Mai 2018

Seit 25 Jahren bestehen nun die Vespafreunde Elversberg. Dies war für die 114 Mitglieder, Rollerfahrer und -fahrerinnen ein Anlass, im Schützenhaus Friedrichsthal ihr „Silberjubiläum“ zu feiern, zu dem neben den Gründungsmitgliedern auch der Bürgermeister von Spiesen-Elversberg, Reiner Pirrung, eingeladen waren.

Vorsitzender Joachim Müller wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass man auf die vergangenen Jahre zurückblicken wolle und gemeinsam auf die Zukunft des Vereins anstoßen wolle. Eine alte Vespa aus den Anfangsjahren und eine Bilderausstellung von den vielfältigen Aktivitäten des Vereins, seien es die jährlichen Vatertagstouren oder die gemeinsamen Abschlussfahrten und Vespafeste rundeten das Bild ab. Der Spaß an der Freude, auf zwei oder drei Rädern über Land zu cruisen, stand und steht für die Vespafreunde stets im Vordergrund, man genießt die Natur, lernt Heimat, Land und Leute kennen, pflegt die Geselligkeit, das Gemeinschaftsgefühl sowie die Selbstverpflichtung zum sozialen Engagement.

Gründungsmitglied Manfred Schlosser, Vorsitzender des Vereins seit der Gründung 1993 bis ins Jahr 2006 und heutiges Ehrenmitglied war es vorbehalten, aus den Anfangsjahren zu berichten. Elf Männer gehörten zu den Gründern, die damals im heutigen Lokal „Nikel`s Wirtshaus“ stattfand und ihre Heimstätte im Gasthaus „Rosengarten“ auf dem Galgenberg fand, heute ist Vereinslokal das Gasthaus Lill-Rosche, Vereinswirt ist Gründungsmitglied Wolfgang Schmidt bis heute.

Der Aussichtsturm auf dem Galgenberg, das Wahrzeichen von Elversberg ist Logo des Vereins und die Vespafreunde waren und sind bis heute maßgeblich an dessen Renovierung, Zugänglichkeitsmachung und Beaufsichtigung beteiligt. Die Mitglieder sind in einer Altersstruktur zwischen 20 und über 80 Jahren zu finden, jeden Samstag wird zu einer Ausfahrt in die nähere Umgebung eingeladen, freitags findet ein traditioneller Stammtisch im Vereinslokal statt. Bunte Abende, Wanderungen, Sommer- und Oktoberfest, Weihnachts- oder Jahresabschlussfeier gehören zum Programm. Ziele des jährlichen Vereinsausflugs mit Rollern und Kleinbussen waren vornehmlich die Gegenden Schwarzwald, Mosel und Rhein, Eifel, Westerwald, Odenwald, Spessart und das Frankenland. Highlight ist die mehrtägige Vatertagstour, die u.a. bis zum Lago Maggiore, Bodensee, Allgäu, Vogesen, Schwarzwald, Harz, Schwäbischen Alb, Hochsauerland, Thüringer Wald und Bergischem Land führte. Einige Unerschrockene besuchten mit ihren Rollern bereits Treffen in anderen europäischen Ländern wie Frankreich, Österreich, Italien, Spanien oder der Schweiz. Als markenoffener Club erstrecken sich die Rollertypen von der Original-Vespa Baujahr 1954 bis zu den heutigen modernen Maschinen in den Klassen 125 bis 800 ccm.

Tüftler und Bastler gibt es noch genügend im Verein. Gefragt, welches Gefühl das Rollerfahren auslöst, ist gar nicht so leicht zu beschreiben. Einige sagen, es ist ein Sport, Andere meinen, die Rollerfahrer machen nur Lärm auf den Straßen und seien meist zu schnell unterwegs. Für viele ist es jedoch ein Lebensgefühl, das man nicht mehr missen möchte und das zur Lebensphilosophie wird. Einmal auf dem Roller gesessen, einmal das Gefühl der Freiheit genossen, das unglaubliche Glücksgefühl auf zwei Rädern erlebt zu haben, das den Kopf frei macht und den Fahrer infiziert, dass er nicht mehr davon lassen kann.

Bürgermeister Reiner Pirrung war es vorbehalten, gemeinsam mit dem Vorsitzenden Joachim Müller die Gründungsmitglieder Manfred Schlosser, Friedhelm Klos, Wolfgang Schmidt und Guido Schmidt zu ehren, ebenso wurden geehrt für 20-jährige Mitgliedschaft Manfred Habermann, Rudolf Messinger, Fritz Heimann, Ellen Möhring, Christa und Patrick Kesselring, seit 10 Jahren halten Jürgen Vogel, Thomas Lauck, Birgit und Rüdiger Recktenwald, Uwe Specht, Sabine Steinbach, Margret Louis, Marliese Messinger, Norbert Reichard sowie Helga und Eberhard Zimmer dem Verein die Treue. (H. Serwe)






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN