Home Neunkirchen Spiesen-Elversberg

Vespafreunde halten Rückblick und Vorschau

Vespafreunde halten Rückblick und Vorschau
5. Februar 2020

Die Generalversammlung der Vespafreunde Elversberg war der richtige Anlass, nicht nur um einen Rückblick auf das abgelaufene Tourenjahr zu halten, sondern auch einen Ausblick auf die bevorstehenden Aktivitäten in diesem Jahr zu geben.
Foto: Vespafreund
Foto: Vespafreund

Wie Vorsitzender Joachim Müller mitteilte, gehören dem Verein nunmehr 107 Vespa- und Rollerfreunde an, wobei die Neuzugänge nach probeweiser Teilnahme an einer der zahlreichen Touren und Ausfahrten so von den Vespafreunden begeistert waren, dass sie anschließend um Aufnahme in den Verein baten.

Die aktiven Fahrer und Fahrerinnen haben ein Altersspektrum zwischen 20 und über 80 Jahren und was man sich kaum vorstellen kann, sie haben wiederrum im vergangenen Jahr rund 150.000 km bei ihren zahlreichen Touren und wöchentlichen Ausfahrten zurückgelegt. Für das bei allen Touren gezeigte disziplinierte und verkehrsgerechte Verhalten der Fahrer und Fahrerrinnen zollte er allen seinen herzlichen Dank, ebenso für die von Vorstand und allen Mitgliedern mit ihren Angehörigen bei den Veranstaltungen des Vereins geleistete Arbeit und Unterstützung. Ziel des Vereins für die kommenden Jahre sei nicht nur eine weitere Verjüngung in der Mitgliedschaft, sondern auch eine weitere Einbindung der jüngeren Mitglieder in die Vorstandsarbeit.

Er erinnerte nochmals an die Glanzlichter im Vereinsleben im abgelaufenen Jahr, seien es die Fahrersegnung, die aktive Mitgestaltung beim Maibaum-Stellen im Ort, die gelungene 1. Mai-Wanderung, die Monatsfahrten als Mosel/Eifel-Rundfahrt, Besuche des Feuerwehr-Museums Hermeskeil, der großen Opel-Schau in Rüsselsheim und des Zylinder-Museums in Bernkastel-Kues. Das Sommerfest auf dem Spieser Feld zählt ebenso wie Bunter Abend und Jahresabschlussfeier im Schützenhaus Friedrichsthal zu den überaus gelungenen Aktivitäten. Insbesondere die Vatertagstour ins Fichtelgebirge und die Abschlussfahrt nach Frankfurt/Rödermark mit Rollern und Bussen gehörten zu den Glanzlichtern im Vereinsgeschehen.

Neben der Teilnahme an bewährten Veranstaltungen sieht der neue Tourenplan an Aktivitäten die mehrtägige Vatertagstour ins Paznauntal/Österreich vor, eine Rentnerfahrt in den Schwarzwald und Monatsfahrten in die angrenzenden Regionen Elsass, Pfalz und Luxemburg und nicht zuletzt die Abschlusstour, die in diesem Jahr mit Rollern und Kleinbussen den Westerwald zum Ziele hat. Auch die Teilnahme am Maibaum-Stellen und Jahresabschlussfeier sind wieder feste Bestandteile im Programm. Den Kassenbericht erstattete Siegmund Finkler, dem die Kassenprüfer nicht nur eine ordnungsgemäße Führung der Geschäfte, sondern auch eine Steigerung im Kassenbestand bestätigen konnten.

Bei der satzungsgemäßen Ergänzungswahl der Kassenprüfer wurde Walter Bucher gewählt, der dieses Amt gemeinsam mit Ellen Möhring wahrnehmen wird. Mit seinem Dank an die turnusgemäß ausgeschiedene Kassenprüferin Brigitte Gehring für ihre geleistete gute Arbeit sowie der Bestätigung des neuen Vereinslokals „Zum Wildbertstock“ konnte Vorsitzender Joachim Müller eine harmonisch verlaufene Generalversammlung schließen. (H.Serwe)




Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was