Home Regionalverband Püttlingen

Choral Total: Ein neuer Chor mit neuartigen Ideen in Püttlingen

Choral Total: Ein neuer Chor mit neuartigen Ideen in Püttlingen
Choral Total
22. Juli 2019

Steffen Hällmayr’s Initiative zur Gründung eines neuen Chores in Püttlingen stößt auf offene Ohren, bisher haben sich 62 Interessenten genauer erkundigt. Deshalb erfolgt heute eine genauere Information:
Musiker mit vielen neuen Ideen: Pianist und Dirigent Steffen Hällmayr aus Püttlingen
Musiker mit vielen neuen Ideen: Pianist und Dirigent Steffen Hällmayr aus Püttlingen

Die Probe wird Donnerstags zwischen 18.00 und 19.30 Uhr im Hällmayr Konzertbetrieb, Schachtstraße 18 in Püttlingen sein. Es wird 36 Proben im Jahr geben, allesamt außerhalb der saarländischen Schulferien und Feiertage. Die erste Probe wird am 22. August stattfinden.


Als Repertoire sind neben Musical, Gospel, Pop & Schlager, Filmmusik auch das eine oder andere klassische Chorwerk geplant. Für Ideen und Vorschläge ist der Leiter jederzeit offen, behält sich aber die finale Entscheidung vor.


Der Chor wird kein Verein. Stattdessen bekommt man einen Vertrag mit dem Konzertbetrieb, damit erhalten die Sänger(innen) Stimmbildung, Repertoireaufbau, sowie Organisation von Auftritten, bei denen das Equipment des Konzertbetriebes genutzt werden kann und an deren Gewinn die Sänger/innen bei größeren Konzerten prozentual beteiligt werden. Wer sich nicht binden möchte, kann gerne als externe(r) Sänger(in) ohne Vertrag mitmachen.
Wer solistisch ausgebildet ist, sich aber dennoch in einen Chor einfügen kann, ist jederzeit herzlich willkommen, und Solopassagen werden bestimmt vorkommen.


Voraussetzung ist das Interesse an Chorgesang und Musik allgemein sowie die Fertigkeit Töne und Melodien nachsingen zu können, außerdem das Interesse, Teil eines tollen Ensembles zu sein. Notenkenntnisse sind vorteilhaft, aber nicht primäre Voraussetzung.


Was die Musik und die Auftritte betrifft, so wird es keine Demokratie geben. Das bedeutet nicht, dass Unfreundlichkeit regiert, dass man bevormundet oder gar "herumgeschubst" wird. Aber musikalischer Leiter kann nur einer sein, wenn etwas Gutes dabei herauskommen soll. Die Bemerkung "Chorgesang ist keine Demokratie" bedeutet nicht, dass Meinungsfreiheit eingeschränkt oder der Chor diktatorisch zu irgend etwas genötigt wird. Ganz im Gegenteil, die Proben werden freundlich abgehalten, jede(r) Sänger(in) wird sehr respektvoll behandelt. "Keine Demokratie" bedeutet auch nicht, dass die Sänger/innen sich nicht gemeinsam entscheiden, einen Auftritt zu machen, denn mit zu wenig Mitsängern in einer Stimme wäre der Chor nicht auftrittsfähig.


Tags: Choral Total


Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was