Home Regionalverband Püttlingen

Finanzamt spendet für Tschernobyl-Kinder

Püttlingen
Finanzamt spendet für Tschernobyl-Kinder
Michael Emmerich
2. Februar 2017

Kinder von Tschernobyl bei einem Sommerfest in Püttlingen auf einer Hüpfburg. Archivfoto: Jenal
Kinder von Tschernobyl bei einem Sommerfest in Püttlingen auf einer Hüpfburg. Archivfoto: Jenal

() Der Püttlinger Verein „Kinder von Tschernobyl“ hat sich auch für das Jahr 2017 große Ziele gesetzt. Er kümmert sich um Menschen, die unter den Folgen des Reaktorunglücks von 1986 leiden. „Das Rahmenprogramm für die Kindererholung vom 30. Juni bis 22. Juli wird schon geplant, und gleich zwei Konvois mit Hilfsgütern werden in diesem Jahr losfahren, um in unserem Zielgebiet Kinder und ihre Familien zu unterstützen“, betont Vereinsmitglied Hilde Holzer, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit. Um diese Aktionen zu finanzieren, sei der Verein auf Spenden angewiesen. Für finanzielle Unterstützung sorgte in diesen Tagen die Betriebsprüfungsstelle des Finanzamtes Saarbrücken, Mainzer Straße, die dem 2. Vorsitzenden des Vereins, Franz Josef Breyer, einen Scheck über 850 Euro übergab.

Die Abteilung hatte beim Neujahrsempfang auf das große Essen verzichtet und statt dessen Spenden gesammelt. Dieser Betrag werde für den Einkauf von Lebensmitteln verwendet, die im Rahmen des Frühjahrskonvois von Vereinsmitgliedern an besonders bedürftige Menschen in der Region Shitkowitschi (Weißrussland) verteilt werden, sagt Hilde Holzer. Dieser Transport startet Anfang März. Er ist, neben Lebensmitteln, noch mit Kleidern, Fahrrädern, Schulmöbeln, Schultafeln, Krankenbetten und weiteren Hilfsgütern beladen.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was