Home Regionalverband Saarbrücken

HSG TVA/ATSV liefert eine katastrophale Leistung ab

Saarbrücken
HSG TVA/ATSV liefert eine katastrophale Leistung ab
dix
5. April 2017

Handball-Saarlandligist HSG TVA/ATSV hat sich beim Tabellenvorletzten TuS Brotdorf bis auf die Knochen blamiert – und eine heftige Klatsche kassiert. Am Ende stand es 30:17 für die Gastgeber. Der Tabellendritte lieferte am Samstag in der ersten Halbzeit eine katastrophale Leistung ab. Zur Pause stand es 5:18. Danach verkürzten die Gäste binnen weniger Minuten auf 11:19. Doch das war es schon.

„Es mangelte an Einstellung, Kampfeswille und Leidenschaft“, kritisiert HSG-Trainer Andreas Birk. Dabei sollte die Motivation in der Mannschaft hoch sein. Die Vereinsführung erklärte, dass sie die finanziellen Mittel bereitstellen würde, sollte der Aufstieg in die Oberliga gelingen. Dazu muss wenigstens Tabellenplatz zwei her, der die Teilnahme an der Relegation bedeutet. „Ich kann die Einstellung mancher Spieler nicht verstehen“, sagt Birk: „Mir kommt es so vor, als hätten meine Jungs die Saison schon abgehakt und als seien sie zufrieden mit dem, was sie bisher erreicht haben.“ Der Rückstand auf den Tabellenzweiten HSG DJK Nordsaar ist bei einem Punkt geblieben, da dieser bei der SGH St. Ingbert mit 22:26 (8:14) verloren hat.

Die HSG Dudweiler-Fischbach blieb derweil im dritten Spiel in Folge unbesiegt. Sie gewann zuhause gegen die MSG HF Illtal am Samstag mit 28:23 (16:12) und arbeitet sich langsam aus der Abstiegszone heraus. Der Tabellenviertletzte kann den Saarbrückern am Samstag Schützenhilfe leisten. Dudweiler-Fischbach spielt um 20 Uhr beim Tabellenzweiten Nordsaar. Die HSG TVA/ATSV tritt eine halbe Stunde früher beim Tabellenzehnten Illtal an.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN