Home Regionalverband Saarbrücken

Nach neun Jahrzehnten ganz schön jung

Eschringen
Nach neun Jahrzehnten ganz schön jung
Andreas Lang
10. März 2017

Musikverein Lyra Eschringen begeistert immer wieder neue Leute für das Musizieren im Blasorchester
Vor zehn Jahren feierte der MV Lyra Eschringen seinen 80 Geburtstag. Heute, knapp zehn Jahre später ist der MV immer noch ein quicklebendiger Verein. Archivfoto: Andreas Lang
Vor zehn Jahren feierte der MV Lyra Eschringen seinen 80 Geburtstag. Heute, knapp zehn Jahre später ist der MV immer noch ein quicklebendiger Verein. Archivfoto: Andreas Lang

Am Fronleichnamstag des Jahres 1927 gründeten junge musikalische Idealisten aus Eschringen eine Musikkapelle, die sich im August desselben Jahres den Namen „Lyra“ gab. Somit feiert der Verein in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. So steht es in der Vereinschronik nachzulesen, die auch ihre Quellen nennt: „Daten und Namen ab diesem Zeitpunkt bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1939 entstammen mündlichen Berichten, die nach dem Krieg von Mitgliedern zusammengetragen wurden. Alle schriftlichen Unterlagen waren verloren gegangen.“

Als Lyra-Gründer nennt die Chronik Alfons Bickel, Artur Fuchs, Paul Jung, Albert Krämer, Urban Meyer, Berthold Schmitt, Max Schmitt, Alois Schweitzer und Oskar Vogelgesang. Die Gründungsversammlung wählte Berthold Schmitt zum ersten Vorsitzenden. Er bekleidete das Amt bis 1939. Erste Dirigenten waren Johann Klein Junior, Johann Adt und Victor Jung. Musiziert haben sie in Eschringen schon früher. Ab 1906 bis zum Kriegsausbruch 1914 soll es eine Eschringer Blaskapelle gegeben haben. Wie so viele Musikvereine erlebte die Lyra über die Jahrzehnte wechselvolle Zeiten. Etliche dieser Vereine sind inzwischen verschwunden. Doch ausgerechnet im kleinsten Saarbrücker Stadtteil hat ein Musikverein von weithin anerkannter Qualität überdauert. Die Eschringer wissen eben, was sie an ihrer Lyra haben. Und so kommen sie in Scharen in die Mehrzweckhalle, wenn das Blasorchester Konzerte gibt.

Filmmusik, zeitlose Melodien und traditionelle Märsche umfasst das Lyra-Repertoire. Das ist einer der Gründe, warum das Orchester bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist.

Musikalische Früherziehung und Jugendorchester sorgen für den Nachwuchs im Erwachsenen-Ensemble. Vor 20 Jahren zog der Chronist folgende Zwischenbilanz: „In den letzten fünf Jahren ist der Musikverein konsequent seinen Weg der bodenständigen Arbeit in und für Eschringen weitergegangen. Er bietet Jung und Alt die Möglichkeit, gemeinsam im Orchester zu musizieren und bereichert mit zahlreichen Auftritten und Konzerten das Kulturleben in Eschringen. Besonderen Wert legt der Verein auf Ausbildung von Kindern und Jugendlichen und die musikalische Früherziehung. Diese Vereinspolitik und das auf Kontinuität ausgerichtete Wirken der entscheidenden Funktionäre sind die Basis für die erfolgreiche Entwicklung des Musikvereins in den letzten zwei Jahrzehnten.“ Huber Karr steht für diese Kontinuität ebenso wie für die Bereitschaft, neue Wege zu gehen.

Er ist heute Vorsitzender des Musikvereins Lyra, wie er es schon zwischen 1979 und 1987 war.

 

Zum Thema:

 

Der MV Lyra hat dieses Jahr viel zu feiern. Zunächst am Sonntag bei einer Matinee mit Ehrungen. Das Jubiläumskonzert folgt am 21. Mai in der Kultur- und Sporthalle. Und das Jubiläumsfest ist dann am 2. und 3. September auf dem Festplatz. Klar, dass die Musiker auch bei dörflichen Veranstaltungen wie dem Maifeiertag und dem Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr musikalisch aktiv sein werden.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was