Home Regionalverband Völklingen

Schwalbachs AH muss sich im Finale geschlagen geben

Geislautern
Schwalbachs AH muss sich im Finale geschlagen geben
skr
7. Juni 2016

Die Alt-Herren-Fußballer des SV Auersmacher bleiben eine Klasse für sich. Am Samstag haben die Grün-Weißen in der Altersgruppe Ü 32 zum vierten Mal in Folge den Saarlandpokal gewonnen. Im Rahmen des „AH-Mastercups“ des Saarländischen Fußball-Verbandes setzte sich die Mannschaft von Trainer Jörn Birster im Endspiel in Geislautern mit 4:0 (2:0) gegen den FV Schwalbach durch. Entsprechend ausgelassen feierte der SVA bei der Übergabe des Pokals. „Wir sind heute sehr gut mit unseren Chancen umgegangen und hatten in der Abwehr alles im Griff“, freute sich André Hemmer. Trotz des klaren Ergebnisses hatte der SVA-Spielführer Lob für die Schwalbacher übrig: „Sie haben uns in der Anfangsphase ganz schön unter Druck gesetzt und waren der stärkste Gegner, den wir in den letzten Jahren im Finale hatten.“ Der Schwalbacher Kapitän Tim Engelmann war trotz des Kompliments nach dem Schlusspfiff bedient: „Ein Finale zu verlieren, ist immer sehr enttäuschend. Wir haben die ersten 15 Minuten dominiert. Vielleicht sind wir zu hohes Tempo gegangen. Danach war Auersmacher einfach zu stark.“

 

Zwei Stunden zuvor durfte auch die AH des SC Halberg Brebach feiern – in der Altersgruppe Ü 40. Brebach gewann im Finale mit 3:0 (1:0) gegen den SV Borussia Spiesen. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde die Ü 40 der SG Limbach-Kirkel Saarlandmeister. In einem spannenden Finale setzte sich die Mannschaft gegen die SG Urweiler/Oberthal/Freisen durch. Kirkels Oliver Schott traf wenige Sekunden vor dem Abpfiff zum 3:2 (1:1)-Endstand.





Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine