Home Saarlouis Nalbach

An der Himmelsleiter fällt die Entscheidung: Saarländische Berglauf-Meisterschaft am Litermont: Schu und Woysch siegen – Veranstalter von Resonanz enttäuscht

Nalbach
An der Himmelsleiter fällt die Entscheidung
Saarländische Berglauf-Meisterschaft am Litermont: Schu und Woysch siegen – Veranstalter von Resonanz enttäuscht
ajk
16. Oktober 2015

Sammy Schu und Nicole Woysch haben die saarländische Berglaufmeisterschaft gewonnen. Während die 39-jährige Triathletin sich ihren ersten Titel am Berg sicherte, kam der 22-jährige Schu bereits zu seinem vierten Erfolg.
Nicole Woysch lief zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg. Foto: ajk
Nicole Woysch lief zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg. Foto: ajk
Am Samstag fanden in Nalbach im Rahmen des 17. Litermont-Berglaufs die 5. saarländischen Berglauf-Meisterschaften statt. Dabei trugen sich Sammy Schu von den LTF Marpingen und Nicole Woysch vom LAZ Saarbrücken als neue Saarland-Meister in die Siegerlisten ein. Mit Sandra Naudorf und Gabi Célette bei den Frauen sowie Dennis Zimmer und Benjamin Irsch bei den Männern wurde das Podest jeweils mit Läuferinnen und Läufern aus dem Kreis Saarlouis komplettiert.

„Berglaufen macht Spaß“, sagte Karl-Heinz Wagner bei der Siegerehrung. Das Gefühl auf dem Gipfel entschädige für die Strapazen im Anstieg. Der Landeslauftreffwart des Saarländischen Leichtathletik-Bundes forderte auf, in den Vereinen für den Berglaufsport zu werben. Auch, damit zukünftig mehr Läufer an den Meisterschaften teilnehmen.

Gestartet wurde am alten Forsthaus am Fuße des Litermonts, gelaufen ausschließlich auf Waldboden. Nach 8,2 Kilometern mit 350 Höhenmetern kam Sammy Schu in 31:56 Minuten als Erster am Gipfelkreuz in das Ziel. Es war bereits der vierte Triumph bei den fünften Landes-Meisterschaften für den 22-jährigen Tholeyer. Nur im Vorjahr musste er ausgerechnet auf seiner Hausstrecke am Schaumberg Tobias Blum den Vortritt lassen. Dieses Mal führte er das Feld schnell an, nur Dennis Zimmer vom LC Rehlingen konnte folgen. Vor allem in den Bergab-Passagen verkürzte Zimmer immer wieder den Abstand, doch auf dem letzten Kilometer mit dem steilen, als „Himmelsleiter“ titulierten Schlussanstieg war die Entscheidung gefallen. Zimmer wurde in 32:14 Zweiter, fast drei Minuten vor Benjamin Irsch von der LSG Schmelz-Hüttersdorf in 35:04 Minuten.

In der Frauen-Konkurrenz kam Nicole Woysch zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg. Nur fünf Männern ließ die 39-jährige Polizeikommissarin den Vortritt, dann lief Woysch als Gesamt-Sechste bereits in 38:40 Minuten in das Ziel. Die aus Hemmersdorf stammende Profi-Triathletin nutzte den Litermont-Berglauf als Abschlusstraining für den Mitteldistanz-Triathlon auf Lanzarote Ende Oktober. Es dauerte gut vier Minuten, bis die zweite Frau den Litermont-Gipfel erreichte. Das war Sandra Naudorf vom TV Lebach in 42:43 Minuten. Die 40-Jährige wiederholte so ihren Vize-Titel aus dem Vorjahr. Gabi Célette vom LC Rehlingen kam in 43:47 Minuten auf den dritten Rang. „Es ist immer wieder schön hier“, sagte Naudorf. Ob es den Litermont-Berglauf auch in Zukunft geben wird, scheint aber fraglich. Zwar wurde der Tiefststand von 67 Startern aus dem Vorjahr mit 87 klar überboten, doch die angepeilte Hunderter-Marke wurde verfehlt.

„Der ganze Aufwand lohnt sich kaum, wenn nicht mindestens hundert Teilnehmer kommen“, weiß Helene Philippi, die erste Vorsitzende des TV Nalbach. Der Verein hat seit einigen Jahren keine eigene Laufabteilung mehr, die Laufszene in der Prims-Gemeinde ist weggebrochen.

Am kommenden Sonntag findet in Tholey der Schaumberglauf statt. Start ist um 10 Uhr am Sportplatz in Sotzweiler. Dann geht es über 9,1 Kilometer hinauf zum Schaumberg-Plateau.
 





Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was