Home Saarlouis Nalbach

Jugendrotkreuz Nalbach bereitet das Supercamp 2017 vor

Beim JRK Nalbach laufen die Vorbereitungen für das Supercamp 2017
Jugendrotkreuz Nalbach
13. Februar 2017

„Ich habe es ausgerechnet, am Fetten Donnerstag sind es dann nur noch 99 Tage!“. Luca meint damit den Start des Supercamps. Das JRK-Supercamp ist die größte Veranstaltung des Deutschen Jugendrotkreuz und versammelt alle fünf Jahre 1.500 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet und weit darüber hinaus.
Über Pfingsten fahren die Nalbacher JRK’ler nach Rügen
Über Pfingsten fahren die Nalbacher JRK’ler nach Rügen

Die Vorbereitungen beim Jugendrotkreuz Nalbach laufen nun auf Hochtouren. Das Camp findet vom 2. bis 5. Juni auf Rügen statt. Genauer gesagt in und auf dem Gelände der Jugendherberge Prora. Die JRK’ler stellten in ihrer Vorbereitung fest, dass dieser Ort eine wechselvolle Geschichte hinter sich hat. 1936 wurde hier der Bau des „KdF-Seebad Rügen“ begonnen.

Hier sollten über die Organisation „Kraft durch Freude (KdF)“ 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen können. Mit dem Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden die Bauarbeiten 1939 eingestellt. Um 1950 begann der Aus- und Umbau weiter Teile zur monumentalsten Kasernenanlage in der DDR, Prora wurde zur militärischen Sperrzone. Nach Ende der DDR standen die Gebäude bald leer und verfielen. Heute ist der Komplex ein eingetragenes Denkmal der Gemeinde Binz und viele Teile wurden saniert.

Der Ort könnte für das Supercamp nicht besser sein. Direkt am wunderschönen und breiten Sandstrand der Insel Rügen. Hier hat sich die längste Jugendherberge der Welt frisch und breit gemacht. Modern, lässig, multikulturell. Hier hört man das Meer rauschen und trifft Gleichgesinnte aus der ganzen Welt, die das Motto der Jugendherberge am Strand großartig finden: „Aus grau wird bunt!“.

Motto 2017

„Und wie ist das mit dem Kampagnenmotto des JRK?“, will Kathi wissen. Seit den 1990er Jahren führt das Jugendrotkreuz regelmäßig zwei- bis dreijährige Kampagnen zu Themen durch, die jungen Menschen unter den Nägeln brennen, beispielsweise zu Zukunftschancen von Jugendlichen oder Kinderarmut in Deutschland.

Bei diesen Kampagnen erhalten die JRK‘ler die Möglichkeit, sich im Sinne der Rotkreuzidee konkret für andere Menschen zu engagieren. Gleichzeitig machen sie in der Öffentlichkeit auf drängende Probleme aufmerksam und fordern Veränderungen ein.

Die nächste Kampagne startet am 3. Juni 2017 während des Supercamps. In der Kampagne wird es um den obersten Grundsatz des Roten Kreuzes gehen, die Menschlichkeit. Dabei soll klar werden, was das humanitäre Völkerrecht ist und der internationale Charakter des Roten Kreuzes soll betont werden. Da das alles noch sehr theoretisch ist, kümmern sich vier Arbeitsgruppen darum, wie sich die Inhalte altersgerecht und verständlich vermitteln lassen






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was